Mitten in der Hochzeit der Adler wird es stürmisch und nass

Phönix-Trainer Oliver Zapel. Foto: Lobeca/Wolf Gebhardt

Lübeck – Neun Spiele in Folge ist der 1. FC Phönix Lübeck derzeit ohne Niederlage und dementsprechend sind die Adler sehr gut gelaunt mit gutem Wetter am Dienstag in die Vorbereitung auf den wohl härtesten Gegner der vergangenen Wochen gestartet. Am Sonntag geht es zur SV Drochtersen/Assel. Trainer Oliver Zapel meinte dazu: „Heute morgen beim Training war es das erste Mal stürmisch und herbstlich nass und so sind wir zumindest hier in den stürmischen Zeiten angekommen. Wir waren auch noch voll in der Regeneration, denn das Spiel in Kiel war anstrengend. Wir mussten ordentlich rudern, dass wir den Punkt mit nach Lübeck nehmen. Das wird sich morgen ändern, denn wir freuen uns auf ein gutes Team aus Drochtersen, mit denen wir uns messen können.“

Schaut ihr euch die WM 2022 in Katar an?

- Anzeige -
  • Nein, ich schaue mir die WM gar nicht an (28%, 429 Votes)
  • Ja, ich schaue mir die meisten Spiele an (25%, 394 Votes)
  • Ja, aber nur die deutschen Spiele (19%, 291 Votes)
  • Die WM ist mir völlig egal (18%, 272 Votes)
  • Ich bin noch unentschlossen (10%, 162 Votes)

Total Voters: 1.548

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Loading ... Loading ...

Kadertechnisch ist Ryan Adigo wieder an Bord, hat seine muskulären Probleme abgelegt. Morten Knudsen ist schon bei den Sprints und Haris Hyseni macht die ersten Läufe. Ansonsten sind alle fit im Adlerhorst.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.