Monte-Kicker und BSSV stürmen an die Spitze – Breitenfelder sagen Spiel ab

Lübeck – Drei Treffer von Hartenholmern reichten am Ende für einen Sieg des TSV Travemünde am Rugwisch, der damit die Tabellenführung in der Landesliga für mindestens eine Nacht übernahm. Kokot traf für TuS doppelt, doch Sievers dafür ins eigene Netz. Am Ende besorgte Zeh das Siegtor für die Monte-Kicker. Auf Rang zwei rückte das Dreller-Team aus Büchen, das mit 5:2 in Kisdorf gewann. Hier war schon zur Pause alles klar, denn da führten die Lauenburger bereits mit 3:0. Die Null stand beim Eichholzer SV vorne und hinten. Die „dicken Eier“ gab es am Sonnabend in Henstedt-Ulzburg nicht – weder für die Lübecker, noch für die Segeberger.

„Wir haben eine Verantwortung allen gegenüber“

In Breitenfelde hat man die Begegnung für Sonntag gegen Seretzer SV abgesagt. Oliver Oden vom BSV sagt zu HL-SPORTS: „Wir haben eine Verantwortung allen gegenüber und werden in der aktuellen Situation niemanden einer möglichen Gefahr aussetzen.“ Hintergrund der Absage sind die stark steigenden Corona-Zahlen. Der Landrat des Kreises Herzogtum Lauenburg bat in einem Schreiben am Freitagabend die Sportvereine auf die Nutzung der Umkleidekabinen, Duschen und Zuschauer zu verzichten (HL-SPORTS berichtete).

- Anzeige -

Stimmen vom Sonnabend zum 6. Spieltag (24./25.10.2020)

SV Henstedt-Ulzburg – Eichholzer SV 0:0

Sebastian Wenchel (Eichholz): „Kein schön anzusehendes Spiel! Wir fahren mit einem Punkt aus Henstedt nach Hause und sind verhalten zufrieden. Hinten waren wir stabil und vorne haben wir nicht die gewohnte Durchschlagskraft erreicht. Von daher geht das Ergebnis so in Ordnung.“

TSV Travemünde – TuS Hartenholm 3:2 (1:1)

Axel Junker (Travemünde): „Das war teilweise ein hektisches Spiel, wobei wir wieder einen dreckigen Sieg errungen haben. Nach dem 2:2 gegen uns haben wir noch einen Elfmeter gegen uns bekommen. Julian Grotzky hält ihn und macht seinen groben Fehler beim 0:1 wieder wett. Vor dem Tor von Bastian Zeh in der Schlussphase lassen wir noch ein paar Hochkaräter liegen, Reuter, Henning… Wir hätten mehr Tore erzielen müssen. Der Sieg ist nicht unverdient, auch wenn er aufgrund des Spielverlaufs etwas glücklich war.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Martin Ghafury (Hartenholm): „Wir haben heute gegen eine erfahrene Landesligamannschaft gespielt. Wir haben uns von Anfang an vorgenommen gegen diesen Gegner mitzuspielen, was unsere Jungs gut gemacht haben. Wir hatten in der 76. Spielminute die Chance durch einen Strafstoß in Führung zu gehen, dann hätte das Ergebnis anders ausgesehen. Leider haben wir uns heute nicht belohnt.“

Phoenix Kisdorf – Büchen-Siebeneichener SV 2:5 (0:3)

Gerd Dreller (Büchen): „Das war ein verdienter Auswärtssieg. Den Grundstein haben wir in der ersten Halbzeit gelegt. Besonders sehenswert der Treffer zum 1:0. In der zweiten Häälfte spielen wir viele gute Einschlussmöglichkeiten heraus, die dann fahrlässig liegen gelassen werden. Durch Unachtsamkeiten konnte Kisdorf durch zwei Tore Ergebniskosmetik betreiben.“

Die Tabelle

1. TSV Travemünde312 : 59
2. Büchen-Siebeneichener SV412 : 69
3. TSV Lägerdorf515 : 109
4. SV Eichede II310 : 37
5. Sereetzer SV39 : 74
6. Eichholzer SV48 : 124
7. SSC Phoenix Kisdorf511 : 184
8. TuS Hartenholm69 : 164
9. GW Siebenbäumen12 : 03
10. SV Henstedt-Ulzburg42 : 73
11. Breitenfelder SV22 : 80

Hier geht es zu allen Paarungen.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.