Na also: Fiete Arp unterschreibt Vertrag

Segeberger nun ein echter „Storch“

Jann-Fiete Arp (Holstein Kiel) gegen Joshua Vagnoman (Hamburger SV). Foto: Lobeca/Andreas Hannig

Kiel – Nun ist es amtlich. Jann-Fiete Arp wechselt vom FC Bayern München zu Holstein Kiel. Das gab der Zweitligist bekannt. Eine große Überraschung war die Unterschrift nicht, denn der Vertrag beim Deutschen Meister wurde bereits aufgelöst. Für den 22-Jährigen vermutlich die beste Entscheidung in seiner Situation, denn an der Isar hatte er keine Zukunft.

Neustart „zuhause“

Der gebürtige Segeberger, der gerade in seiner Heimatstadt ein Haus kaufte, bleibt bis mindestens 30. Juni 2024 bei den „Störchen“. Nun kann er das zwar finanziell gute, aber sportlich desaströse Engagement bei den Bayern hinter sich lassen und einen Neustart in seiner Heimatregion angehen. In den Testspielen für die KSV zeigte er sich schon in Torlaune, nun soll der Knoten in der Liga auch noch platzen.

- Anzeige -

„Noch viel Freude bereiten“

„Fiete Arp hat sich in der letzten Saison bei uns sehr gut eingelebt. Er hat sich professionell den Herausforderungen in der Mannschaft und der Liga gestellt und sein Potential angedeutet“, so Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport der KSV, nach der Verpflichtung des Stürmers. „Wir sind überzeugt davon, dass er uns hier noch viel Freude bereiten und in seiner Entwicklung weiterwachsen wird.“ Das teilte der Verein mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

„Entscheidung für auch nicht schwer“

Arp: „Ich habe mich hier unglaublich wohl gefühlt. Daher war die Entscheidung für mich auch nicht schwer, den Weg der KSV weiter mitgehen zu wollen. Gerade die Gespräche mit den Verantwortlichen im Verein und mit dem Trainerstab haben mich darin bestärkt, dass dieser Schritt an dieser Stelle der Richtige ist. Ich bin sehr dankbar, dass dies von allen Seiten möglich gemacht wurde und freue mich nun auf eine richtig tolle Saison.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.