Thomas Klingbiel, Andreas Beyer und Uwe Buchholz. Foto: sr
Anzeige

Lübeck – Angekündigt hatte es sich eigentlich schon länger, nun herrscht Gewissheit: Andreas Beyer, Uwe Buchholz und Thomas Klingbiel werden nach fünf erfolgreichen Jahren beim Lübecker SC im Sommer an der Thomas-Mann-Straße aufhören. Dass bestätigte Beyer heute bei HL-SPORTS. „Wir haben das gestern Abend in einer Videokonferenz der Mannschaft mitgeteilt.“

Abgewogen, kein Schnellschuss

Schon im Winter tauschte sich das Trainer-Trio immer wieder aus, wog Pro und Contra ab. Am Ende überwog die Meinung einen Schlussstrich beim LSC im Sommer zu ziehen. „Auch Trainer brauchen Ziele. Wir sind vom Kreis bis in die Landesliga durchmarschiert. Mehr geht nicht“, so Beyer.

Infrastruktur und Perspektive fehlen ein bisschen…

Das Gesamtpaket passte im Endeffekt nicht zusammen. „Wenn man erfolgreich in der Landesliga bestehen will, muss auch der Unterbau stimmen. Zwei Herrenmannschaften, dazu zwei Jugendteams – das ist zu wenig. Gerade beim Thema Nachwuchs ist doch einiges zum Erliegen gekommen in der Vergangenheit“, sagt Beyer, der nun aber hofft die aktuell unterbrochene Spielzeit in Liga sechs noch sportlich über die Bühne bringen zu dürfen. „Ich glaube, alle würden sich freuen, wenn wieder Fußball gespielt werden kann.“

Anzeige