1. FC Phönix Lübeck, Stadion, Gastro. Foto: sr

Lübeck – Vor ein paar Tagen vermeldete der 1. FC Phönix Lübeck mit Yassine Bouchama und Daoud Iraqi zwei Abgänge. Inzwischen konnte der Regionalligist diese Lücke nun teilweise schließen, vermeldete jüngst mit Abdelmajid Bouali (24) einen Neuzugang. Der Niederländer war zuletzt vereinslos, kickte davor bis zum Sommer 2019 bei der Reservemannschaft von Borussia Dortmund und überzeugte in der Hansestadt im Probetraining. Phönix-Sportchef Frank Salomon ist überzeugt vom Allrounder, der in seinem Heimatland in der Jugend beim FC Utrecht, Almere City, ADO Den Haag und Ajax Amsterdam einst sein Rüstzeug erhielt. „Er hat uns in den Trainingseinheiten überzeugt, das sah vielversprechend aus. Bouali war lange verletzt, ist jetzt aber wieder fit und ist vielseitig einsetzbar. Wir hoffen durch seine Verpflichtung die Lücke schließen zu können, die durch die letzten beiden Abgänge entstanden ist, glauben das er uns weiterbringt.“    

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -