Nachholspiel am Pöbelberg ist Start in die Derbywoche

Eichholzer SV empfängt Phönix Lübeck II

Szene aus dem Hinspiel zwischen Phönix II und Eichholz. Die Adler gewannen 3:0. Foto: Andreas Schock

Lübeck – Mittwoch, 19 Uhr, fast Europapokalzeit und es ist Stadtderby in der Hansestadt – und dann auch noch am Pöbelberg. Der Eichholzer SV empfängt in der Landesliga Holstein den Nachbarn 1. FC Phönix Lübeck II. Es ist das Hinspiel zwischen beiden Teams, denn es geht um den 5. Spieltag. Das “Rückspiel“ gewann die Adler-Reserve klar mit 3:0. So ein Erlebnis möchte der ESV nicht wiederholen und setzt auch auf die eigenen Anhänger.

ESV will mehr PS im Nachbarschaftsduell auffahren

Kevin Berens, Co-Trainer der Hausherren, sagt zu HL-SPORTS im Vorfeld des Duells: „Wir empfangen mit der Zweitvertretung des 1. FC Phönix Lübeck am Mittwoch den Tabellendritten, der seine (minimale) Chance auf den Aufstieg in die Oberliga natürlich noch wahren will. Am Wochenende ist unsere starke Serie leider gerissen und wir wissen an welchen Stellschrauben wir drehen müssen, damit wir wieder die kompletten PS auf die Platte bringen können. Was oder wer uns beim Gegner erwartet, ist natürlich wie jede Woche eine Wundertüte. Individuell ist der Gegner ohnehin schon stark besetzt, vor allem wenn dann zusätzlich noch die Leihgaben aus der Regionalliga dazustoßen. Umso wichtiger wird es sein, dass wir den Blick nur auf uns selbst richten und viel Kampf, Einsatzfreude und Leidenschaft an den Tag legen. Mit einem erneut hoffentlich vollem Pöbelberg im Rücken werden wir alles dafür tun, damit wir nach Abpfiff den nächsten Heimsieg gemeinsam bejubeln können.“

Teil eins von zwei für Phönix II

Gäste-Coach Norbert Somodi meint: „Die Derbywoche kann beginnen. Wir freuen uns auf Eichholz. Das Spiel vom Wochenende wollen wir schnell damit vergessen lassen, vorallem mit in Einstellung und Spielfreude in das Spiel gehen. Leider ist unser Spielführer nicht mit am Bord, aber er wird die Mannschaft vor der Partie richtig einstellen. Eichholz wird uns alles entgegenbringen, was sie haben, ob Zweikampf oder ihre Spielphase, aber wir sind vorbereitet. Und dann schauen wir, ob wir die glücklichere Mannschaft am Mittwochabend sind.“ Sein Team ist am Sonnabend beim SC Rapid im nächsten Stadtderby gefordert. Die Adlerträger, als auch die Eichholzer unterlagen am vergangenen Wochenende und wollen sich besser präsentieren.  

Anzeige

Welches Lübecker Team schafft den Verbleib in der Oberliga?

  • VfB Lübeck II (40%, 180 Votes)
  • FC Dornbreite (18%, 83 Votes)
  • Ist mir egal (18%, 83 Votes)
  • Beide Teams (16%, 71 Votes)
  • Kein Team (7%, 33 Votes)
  • Weiß ich nicht (1%, 5 Votes)

Total Voters: 455

Wird geladen ... Wird geladen ...

Die Tabelle

1.Eutin 082368 : 2556
2.Kaltenkirchener TS2368 : 2654
3.Phönix Lübeck II2264 : 3244
4.TSV Pansdorf2351 : 3743
5.Ratzeburger SV2439 : 5134
6.Eichholzer SV2241 : 4130
7.SC Rapid Lübeck2459 : 6129
8.Hagen Ahrensburg2431 : 4329
9.SV Eichede II2248 : 4128
10.GW Siebenbäumen2237 : 4728
11.Preetzer TSV2139 : 4327
12.TSV Lägerdorf2237 : 4427
13.SV Todesfelde II2333 : 4523
14.SV Henstedt-Ulzburg2228 : 6317
15.TSV Heiligenstedten2327 : 7115
16.Sereetzer SV zg.00 : 00
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -