Julian Nagelsmann mit voller Leidenschaft am Spielfeldrand.
Foto: Fotostand/Krause

Hoffenheim – Zum Auftakt des viertletzten Spieltags der laufenden Bundesliga-Saison hat Trainer Julian Nagelsmann mit RB Leipzig an früherer Wirkungsstätte mit 2:0 gegen die TSG Hoffenheim gewonnen. Damit festigte Leipzig den dritten Tabellenrang, ist der Champions League-Qualifikation ein großes Stück näher gekommen. Hoffenheim indes verlor mit der Niederlage das Ziel Europa League erst einmal aus den Augen.

Die Gastgeber haderten nach acht Minuten mit der Videobeweis-Entscheidung, eines zurückgenommenen Foulelfmeters, weil es zuvor ein Handspiel gab. Eine Minute später traf Dani Olmo ins kurze Eck zum 1:0 für die Gäste. Und weil das so schön war, wiederholte er das Ganze zwei Minuten später – und Leipzig führte 2:0.

Die Gastgeber  zeigten sich von diesem Doppelschlag nicht sonderlich beeindruckt, spielten munter weiter, hatten auch Chancen, trafen jedoch nicht.  In der zweiten Halbzeit verwaltete Leipzig mehr und mehr das Ergebnis und die Gastgeber fanden dagegen kein Mittel.