Nagorny trifft in der Verlängerung: SVHU im DFB-Pokal weiter

Jürss-Team setzt sich am Ende durch

Jubel bei:Jennifer Michel und Indra Hahn (SV Henstedt-Ulzburg). Foto: Lobeca/Felix Schlikis

Henstedt-Ulzburg – Eine Runde weiter, das zählt am Ende. Der SV Henstedt-Ulzburg ist im Frauen-DFB-Pokal weitergekommen. Die Segebergerinnen gewannen am vergangenen Wochenende beim VfL Jesteburg mit 4:3 (2:2, 1:2) nach Verlängerung. Den entscheidenden Treffer erzielte Friederike Nagorny in der 115. Minute.

Konter führt zum Sieg

SVHU-Coach Christian Jürss sagte danach zu HL-SPORTS: „Vor toller Kulisse konnten wir heute einen Sieg der Moral über 120 Minuten einfahren. Jesteburg war der erwartet schwere Gegner, dem es immer wieder gelang Nadelstiche zu setzen. Somit war unser 1:2-Rückstand zur Pause auch nicht unverdient. Durch die Wechsel zur Pause konnten wir das Spielgeschehen mehr bestimmen, aber vor Ablauf der regulären Spielzeit nicht mehr den entscheidenden Treffer erzielen. In der abermals intensiven Verlängerung war es ein Konter über Indra Hahn auf die eingewechselte Friederike Nagorny, der uns zum Sieg führte. Unseren Gegentoren gingen heute teils grobe individuelle Fehler voraus, aber als Mannschaft konnte dieses Spiel noch gewonnen werden und es sollte uns vor dem Ligastart am kommenden Wochenende die Warnung zur rechten Zeit sein.“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Büppel kommt zum Ligastart

Am kommenden Wochenende starten die Henstedterinnen in die Regionalliga-Saison. Am Sonntag kommt TuS Büppel ins Beckerberg-Stadion.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.