Richard Arndt (SV Eichede), Oberligaspiel bei Inter Türkspor Kiel. Foto: SVE/Kramer

Lübeck – Drei Begegnungen in Folge ging der SV Eichede zuvor komplett leer aus, verlor in der Oberliga. Der Negativtrend wurde am Mittwoch gestoppt, dank eines 4:2-Auswärtssieges in der Meisterrunde bei Inter Türkspor Kiel. Auf dem Kunstrasenplatz am Erich-Kästner-Weg sorgten Reimers (23.), Dombrowski (63.), Arndt (82.) und erneut Dombrowski (87.) für die notwendigen Treffer der Stormarner. Für die Hausherren verbuchten Hamze (43.) und Rezan (46.) Zählbares.

Denny Skwierczynski (SVE-Coach): „Wir sind unheimlich froh, dass wir in dieser schwierigen Phase die Punkte aus Kiel mitnehmen konnten. Es war wichtig für uns, aus diesem Strudel rauszukommen. Der Auftritt der Mannschaft war über weite Strecken sehr ordentlich. Wir haben auch zunächst geführt, sind vor der Pause aber mit 1:2 in Rückstand geraten. Das war unerklärlich. In der zweiten Halbzeit haben wir einen leidenschaftlichen Auftritt hingelegt und verdient mit 4:2 gewonnen. Das war ein gutes Zeichen der Mannschaft, das sie unbedingt gewinnen wollte.“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Evgenij Bieche (SV Eichede); Meisterrundenspiel bei Inter Türkspor Kiel. Foto: SVE/Kramer

Tabelle:

1.SV Todesfelde1129:1625
2.Eckernförder SV1226:1524
3.SV Eichede1229:2021
4.TSB Flensburg1329:2718
5.Oldenburger SV1333:3814
6.TSV Bordesholm1120:1913
7.TSV Pansdorf1219:2312
8.Inter Türkspor Kiel1218:455

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.