Nessler bringt Siebenbäumen dem Wahnsinn nahe – Trainer-Einigkeit im Waldstadion

Sereetz und Eichholz trennen sich unentschieden

Sereetz – Einen Sieger gab es in den beiden Partien der Landesliga Holstein am Sonnabend nicht. Siebenbäumen gegen Büchen-Siebeneichen und Sereetz gegen Eichholz trennten sich jeweils unentschieden.

Wichter Punkt für BSSV

Gerade für Grün-Weiß Siebenbäumen war das Kreisderby gegen Büchen-Siebeneichener SV ein ganz wichtiges Duell. Die Chancen auf die Meisterschaft schwinden mit jedem Punktverlust. So auch dieses Mal, denn weiterhin bleibt das Plähn-Team ohne Sieg in diesem Kalenderjahr. GWS verschoss dabei zwei Elfmeter. Leon Stingl (31.) brachte die Gäste in Führung bis Andreas Paulsen (61.) den Ausgleich und 1:1-Endstand erzielte. Für BSSV-Trainer Gerd Dreller war es ein „Vorfühlen“, denn im Sommer wechselt er die Seiten. Zu HL-SPORTS sagte er danach: „Das war ein leistungsgerechtes unentschieden. Unser Torwart Nessler hält dabei zwei Elfmeter. Den ersten in der 11. Minute verursacht er selbst, hält das Team mit einer Glanzparade im Spiel. Mit einer guten taktischen Ordnung wurde Siebenbäumen immer wieder im Spielaufbau gestört und mit geschickt vorgetragenen Kontern waren wir immer wieder gefährlich. Ein guter langer Ball von Teudt, eine Kopfballverlängerung durch Havemann auf Stingl, der nicht lange fackelte und den Ball unter die Latte zimmerte. Eine fragwürdige Entscheidung in der zweiten Halbzeit ergab den zweiten Elfer, den wiederholt unser Torwart hält. Da die Zuordnung in der 61. Minute nicht klappte, konnte Paulsen zum 1:1 einnicken. Beide Teams suchten die Entscheidung, hatten auch Chancen, die jedoch ungenutzt blieben.“ Für sein Team war es ein wichtiger Zähler, denn das Abstiegsgespenst schwirrt nicht weit weg von Büchen herum.

- Anzeige -
Die beiden Eicholzer Burhan Tetik und Mathis Mrosek gegen Kamel Eljeh vom Sereetzer SV. Foto: Andreas Schock

Friede, Freude, Unentschieden

Im zweiten Duell des Tages begnügten sich Sereetzer SV und Eichholzer SV mit einem 2:2 (0:1)-Remis. Die Treffer für die Hausherren erzielten Felix Hinkelmann (56.) und Domingo Arlandi (70.). Für den ESV traf Pierre Ramm (39.) zur Führung und Marcel Stellbrinck (82.) zum Ausgleich. Deren Coach Sebastian Wenchel meinte danach: „Die Punkteteilung geht in Ordnung. Die erste Halbzeit ging an uns, die zweite an Sereetz. Hinten raus sind wir dem Sieg näher, das wäre aber des Guten zu viel gewesen. Viele gelbe Karten gab es, allerdings ohne, dass es unfair wurde.“ Sein Gegenüber Andre Frese zog folgendes Resümee: „In der ersten Halbzeit waren wir nicht griffig genug und bekommen kurz vor der Pause nach einem Standard das 0:1. In der zweiten Hälfte haben wir sie dann höher angelaufen und waren besser im Spiel und drehen das Spiel auf 2:1. Danach verpassen wir das 3:1 und bekommen aus Abseitsposition das 2:2. Im Großen und Ganzen ist das unentschieden ok.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Corona verhindert Rückspiel

Das für Sonntag angesetzte „Rückspiel“ zwischen SV Eichede II und TuS Hartenholm wurde kurzfristig abgesetzt. Die Gäste meldeten erneut Corona-Fälle im Team. Somit dürfen an diesem Tag nur Breitenfelde und Henstedt-Ulzburg gegeneinander antreten.

Die Tabelle

1.SV Eichede II1229 : 1227
2.TSV Lägerdorf1436 : 2423
3.SV Henstedt-Ulzburg1329 : 1822
4.GW Siebenbäumen1221 : 1420
5.Sereetzer SV1423 : 2419
6.Eichholzer SV1430 : 3118
7.TSV Travemünde1319 : 2518
8.Büchen-Siebeneichener SV1426 : 3013
9.Breitenfelder SV1316 : 3511
10.TuS Hartenholm1112 : 289
11.SSC Phoenix Kisdorf zg.00 : 00

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.