Neue Corona-Fälle beim 1. FC Phönix – Wurr und zwei andere zur Probe gegen BU

Nur zwölf Regionalliga-Kicker stehen derzeit zur Verfügung

Hendrik Wurr (noch im trikot des SV Eichede). Foto: Lobeca/Andre Lüneburg

Lübeck – „Bäumchen wechsele dich“ ist derzeit das Motto beim 1. FC Phönix Lübeck, wenn es um Sachen Corona-Quarantäne und Probespieler geht. In dieser Woche hat es weitere Team-Mitglieder erwischt. Sie befinden sich aktuell in häuslicher Isolation. Drei neue Gesichter durfte Cheftrainer Oliver Zapel am Freitag schonmal unter die Lupe nehmen, die auch alle am Sonntag um 13 Uhr beim Test gegen BU in Hamburg zum Einsatz kommen sollen. Dazu kommen wieder drei Aushilfen aus der 2. Mannschaft.

Salomon sieht Problem in Corona-Zahlen

Sportdirektor Frank Salomon ist nicht glücklich über die derzeitige Corona-Lage und sagt zu HL-SPORTS: „Es greift in Lübeck dermaßen um sich und trifft uns auch. Wir haben alles gut unter Kontrolle, können aber die aktuellen Infektionen trotz Impfungen leider auch nicht verhindern. Zwölf Gesunde haben wir aktuell auf dem Zettel mit Corona und Verletzten. Für den Moment ist das schon unbefriedigend.“

- Anzeige -

Drei Probespieler am „Flugplatz“

Für Ersatz ist gesorgt, denn drei Probespieler dürfen sich an diesem Wochenende beim Regionalligisten vorstellen. Can Dursun, Yassin Nasser und dann ein alter Bekannter.

Nachbarschaftstreffen mit Wurr und Zapel

Dursun (29) ist Torwart und war bis zum Sommer beim dänischen Erstligisten Viborg FF unter Vertrag, ist derzeit vereinslos. Dazu ist Nasser aus den Niederlanden für Linksaußen ebenfalls da. Der 21-jährige mit marokkanischen Wurzeln war zuletzt beim FC Utrecht II. Und dann noch Hendrik Wurr: Den kennt Zapel vor allem sehr gut aus der gemeinsamen Zeit beim SV Eichede. Zudem kommen beide aus Reinbek. Der 26-Jährige bringt Regionalligaerfahrung vom VfB Auerbach (28 Einsätze) mit, spielt allerdings derzeit noch in der NOFV-Oberliga. „Hendrik Wurr hatte sich schon einmal im Sommer bei uns vorgestellt und ist dann allerdings zum FC Mecklenburg Schwerin gewechselt. Nun schauen wir mal, ob es passt. Sein aktueller Verein ist informiert, dass er bei uns ist“, sagt der Sportdirektor.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Wie weit kommt die Deutsche Nationalmannschaft bei der Handball-EM?

  • In der Hauptrunde ist Schluss (33%, 124 Votes)
  • Das Team erreicht das Spiel um Platz 5 (23%, 88 Votes)
  • Halbfinale (15%, 57 Votes)
  • Europameister (13%, 48 Votes)
  • Sie schafft es nicht über die Vorrunde hinaus (6%, 21 Votes)
  • Endspiel (5%, 20 Votes)
  • Spiel um Platz 3 (5%, 19 Votes)

Total Voters: 377

Loading ... Loading ...

Bildquellen

  • Hendrik Wurr: Lobeca/Andre Lüneburg
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments