Neue Trainer-Teams in Breitenfelde und Güster bereit – „für keinen anderen Verein“

Grupe und Sulinski übernehmen als Duo – SSV Güster ebenfalls mit Duo, aber ab sofort

Marcel Grupe (links im Bild) und Oskar Sulinski bilden das neue Trainer-Team in Breitenfelde
Anzeige
Tierisch Schick

Breitenfelde – Mit Marcel Grupe und Oskar Sulinski übernimmt ab der neuen Saison ein neues Trainer-Duo den Breitenfelder SV. Das gab der Landesligist bekannt, nachdem Flemming Zunker und Sven Otto Mitte März bekanntgaben, dass sie nicht am Uhlenbusch weitermachen werden.

„Ich wohne direkt am Uhlenbusch“

Grupe, der bereits als Coach der U17 des BSV tätig war, war zuletzt Trainer beim Verbandsligisten SSV Güster und begründet den Weg zurück nach Beritenfelde nun wie folgt: „Für keinen anderen Verein hätte ich nach einer Saison den SSV Güster verlassen. Der Breitenfelder SV ist etwas Besonderes für mich, weil ich hier fast meine komplette Jugendzeit verbrachte. Ich wohne direkt am Uhlenbusch und habe die Möglichkeit, mit meinem guten Kumpel Oskar Sulinski die Geschicke der 1. Herren zu leiten.“

- Anzeige -

„Dieses Potenzial möchte ich nutzen“

Bei Sulinski, der ebenfalls am Sportplatz wohnt, sprach Folgendes dafür: „Ich bin derzeit als Co-Trainer der 1. Herren tätig und sehe jeden Tag das enorme Potenzial dieser jungen Mannschaft. Dieses Potenzial möchte ich nutzen und in Verbindung mit erfahrenen Spielern auf den Platz bringen, um sich langfristig in der Landesliga zu etablieren.“

Klare Vorstellungen

Wie es in Zukunft unter den beiden laufen soll, sind sich beide einig: „Wir stehen beide für modernen Fußball und haben keine Angst neue Dinge auszuprobieren. Disziplin, Mut, Selbstvertrauen und Kommunikation sind Werte, die wir der Mannschaft vermitteln werden. Ich freue mich auf die nächste Saison und kann es kaum erwarten, an der Seitenlinie des BSV zu stehen.“, so Grupe. Sulinski schlägt in eine ähnliche Richtung ein: „Ich bin der festen Überzeugung, dass Marcel und ich gemeinsam als Hauptverantwortliche den BSV auf die richtige Art und Weise führen werden, um dem Verein ein neues Gesicht zu verleihen. Wir denken die gleiche Art Fußball, sind befreundet und auf einer Wellenlänge. Ich freue mich auf unsere gemeinsame Zusammenarbeit.“

Dank an SSV Güster

Grupe: „Ein großes Dankeschön an den SSV Güster, die mir keine Steine in den Weg legten. Ein toller Verein und erstklassige Menschen. Ich habe mich dort sofort heimisch gefühlt und ich bin dem Verein dankbar, dass sie mir damals das Vertrauen geschenkt haben. Ich wünsche ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Rot wird Athletikcoach

Auch auf dieser Position setzt der BSV also in Zukunft auf junge Leute aus der Region. Grupe und Sulinski, die beide direkt am Uhlenbusch wohnen, werden in der neuen Saison zudem unterstützt. So übernimmt Eduard Rot (aktuell noch Spieler der 1.Herren) die Aufgabe des Athletiktrainers und André Meins bekleidet weiterhin die Position des Torwarttrainers.

Marc Wonerow (links) spielte vor seinem Kreuzbandriss selbst beim SSV Güster. Foto; Lobeca/Vivian Pfaff

Marc Wonerow und Besnik Karaqi übernehmen in Güster

Beim SSV Güster gab man schon einen Tag zuvor den Abgang von Grupe bekannt und präsentierte ebenfalls eine Duo-Lösung für die Verbandsliga. Die bisherigen Co-Trainer Marc Wonerow und Besnik Karaqi wurden sofort mit den Chefrollen beauftragt.

Grupe kein Cheftrainer mehr

In einer Mitteilung heißt es: „Nachdem unser bisheriger Trainer Marcel Grupe den Verein letzte Woche darüber in Kenntnis gesetzt hat, ab der kommenden Saison das Traineramt beim Breitenfelder Sportverein besetzen zu wollen, übernehmen die beiden als Duo die Trainerposition. Keine 48 Stunden nach der Bekanntgabe haben sich beide zum SSV bekannt und sofort ihre Bereitschaft geäußert, diesem auch zukünftig zur Verfügung zu stehen. Beide waren bis dato also Co-Trainer der Ligamannschaft im Einsatz, genießen das volle Vertrauen der Spieler und sind auch im Verein mehr als gut integriert. Der Vorstand steht voll und ganz hinter den beiden und kann sich keine bessere Lösung wünschen. Daher hat sich der Verein, nach gemeinsamen Gesprächen mit Marcel Grupe, dazu entschieden Marc und Besnik das Traineramt per sofort anzuvertrauen. Beide sind hochmotiviert mit der Mannschaft weiterzuarbeiten und das Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen. Der SSV dankt Marcel Grupe für seinen Einsatz und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute! Er wird unserem Verein darüber hinaus bis zum Ende der aktuellen Saison noch in anderer Funktion erhalten bleiben.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.