Neues Trainerteam am Gogenkroog

TSV Neustadt stellt neue Weichen

Jörg Henkel (Vorsitzender TSV Neustadt)

Neustadt – Eine verspätete Oster-Überraschung gab es am Donnerstag beim TSV Neustadt. Der Verbandsligist kann sich nach einigen Querelen in der Vergangenheit jetzt voll und ganz auf die Zukunft konzentrieren – und zwar mit einem neuen Trainerteam.

Klukas und Böhme kehren zurück

Mark Klukas und Tony Böhme wollen am Gogenkroog für stabilen Fußball sorgen. Beide kommen vom SC Cismar aus der Kreisklasse A, wo sie sich als Tabellenführer der abgebrochenen Saison 2020/2021 verabschieden. In Neustadt sind sie nicht unbekannt, sorgten früher für den Rumpf der Mannschaft und wollen dort an erfolgreiche Zeiten anknüpfen.

- Anzeige -

Entscheidung aus Verbundenheit

Beim SCC verabschiedete sich Klukas mit folgenden Worten: „Es war alles andere als eine leichte Entscheidung, da mir gerade die Leute der 1. Herren ans Herz gewachsen sind. Ich habe die Entscheidung aus Verbundenheit zu Neustadt durch Familie, Freunde und meine fußballerische Vergangenheit getroffen. Für so etwas gibt es selten einen guten Zeitpunkt. Als letztes will ich mich nur bei allen bedanken, die mich so herzlich aufgenommen haben und vor allem auch Sascha Pretzel, der Tony und mir die Chance gegeben hat, hier Trainer zu werden. Cismar wird seinen Weg erfolgreich weitergehen und dafür wünsche ich viel Erfolg!“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Zusammenarbeit soll weitergehen

Auch Böhme gab einen Abschiedsstatement auf der Cismarer Vereinsseite: „Es war keine einfache Entscheidung den Verein zu verlassen. Da Mark und ich weiterhin zusammenarbeiten wollen und uns die sportliche Aufgabe reizt, haben wir uns zu einem Wechsel nach Neustadt entschieden. Ich wünsche dem SC Cismar weiterhin viel Erfolg und bedanke mich für die schöne Zeit.“

Vergangenheit ist Vergangenheit

Neustadts Vorsitzender Jörg Henkel sagt zu HL-SPOPRTS: „Die Arbeit, die Mark und Tony bisher in Cismar geleistet haben ist sehr gut gewesen. Wir dürfen uns nun auf zwei junge Trainer freuen, die dem TSV in sich verbunden sind und sie vor allem nach Neustadt zurückkehren, um eine neue Ära einzuleiten. Die Vergangenheit ist auch für sie Vergangenheit und wir können gemeinsam einen Neuanfang starten. Die Gespräche mit Mark und Tony waren sehr gut und wir freuen uns auf die kommende Zeit mit ihnen.“

Bildquellen

  • Jörg Henkel: Foto: rk
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments