Alex Weiß (Trainer Olympia Bad Schwartau)
Foto: Andre Porath
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Bad Schwartau – Die Weichen für die neue Saison sind am Rensefeld gelegt. Chefcoach Alex Weiß und sein Team bleiben Olympia Bad Schwartau über den Sommer hinaus erhalten und führen die bisher erfolgreiche Arbeit beim Kreisligisten fort.

Weiß zu HL-SPORTS: „Ich freue mich persönlich sehr darüber, dass wir die hervorragende Zusammenarbeit im Trainerteam auch in der Saison 2020/2021 weiter fortsetzen. Arno Becker und ich haben ja schon einige Jahre zusammengespielt und die Zusammenarbeit mit ihm als spielender Co-Trainer läuft einfach klasse. Die Entscheidung Torben Törper am Anfang der Saison als Torwarttrainer zu verpflichten, war ebenfalls die absolut richtige Entscheidung. Zusammen können wir jetzt frühzeitig die Planungen für die nächste Saison beginnen. Die Gespräche mit den Verantwortlichen des SV Olympia Bad Schwartau waren absolut unproblematisch, so dass einer weiteren Zusammenarbeit über die Saison hinaus, nichts im Wege stand. Es kann jetzt nur darum gehen, die Saison, welche jetzt schon äußerst erfolgreich verlaufen ist, mit der gleichen Intensität zu Ende zu bringen. Dementsprechend kann das Ziel bei der jetzigen Tabellensituation nur sein, bis zum Ende um den Platz an der Sonne zu kämpfen. Des Weiteren werden wir weiterhin mit allen Mitteln versuchen, unsere 2. Herren zu unterstützen, so dass ein Abstieg aus der Kreisklasse A vermieden werden kann.
Wir sind optimistisch, dass wir beide Ziele erreichen können.“

Olympia überwintert auf Platz eins der Kreisliga. Die abgebrochene Partie gegen den Türkischen SV wurde in die Wertung aufgenommen. Das Spiel wurde zur Pause bei einem Stand von 14:0 für die Ostholsteiner aufgrund vieler Verletzte beim Gegner abgebrochen. Der Vorsprung auf den VfL Vorwerk beträgt zwei Punkte. Der Verfolger hat allerding eine Begegnung weniger ausgetragen.