Der TSV Neustadt feiert seinen Sieg. Foto: TSV Neustadt
Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – Am Sonntag hat der TSV Neustadt auch das zweite Derby in der Verbandsliga Süd-Ost gegen den TSV Lensahn in dieser Saison gewonnen. Meisterschaftsfavorit 1. FC Phönix II sorgte gegen den TSV Gremersdorf mal wieder für ein Torfestival und marschiert weiter souverän vorneweg.

Die Stimmen nach den Spielen:

TSV Lensahn – TSV Neustadt 1:3 (1:2)

Christian Ippig (Lensahn): „Wir kommen gut ins Spiel und gehen nach einer Ecke durch ein Eigentor in Führung. Leider stellen wir nach gut 15 Minuten das Fußballspielen ein, haben keinen Zugriff mehr und bauen den Gegner auf. Direkt vor dem 1:2 haben wir selbst die Chance auf das 2:1. Auch in der zweiten Hälfte konnten wir das Fußballspielen nicht wieder aufnehmen. Insgesamt war es die schwächste Saisonleistung und das ausgerechnet im Derby. Sehr, sehr schade.“

- Anzeige -

Tony Böhme (Neustadt): „Die ersten 15 Minuten verschlafen wir und liegen nach einem Standard von Lensahn per Eigentor zurück. Danach fangen wir an Fußball zu spielen, den Kampf anzunehmen und drücken auf den Ausgleich, der uns auch verdient gelingt. Danach gehen wir verdient in Führung und machen das 2:1. Von Lensahn ist seit dem Ausgleich nicht mehr viel zu sehen und man hat gemerkt, dass die drei Punkte nur mit nach Neustadt gehen können, da Lensahn sich nur auf lange Bälle konzentriert hat, die ihren Zweck nicht erfüllten, da wir super standen. Nach einem Standard macht ein Lensahner Spieler per Eigentor noch dass 3:1 aus unserer Sicht. Alles in allem war es ein völlig verdienter Sieg, der uns im Abstiegskampf natürlich gut tut. Wir sind stolz auf die Jungs.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

1. FC Phönix Lübeck II – TSV Gremersdorf 7:3 (3:0)

André Hack (Gremersdorf): „Glückwunsch an Phönix zum absolut verdienten Sieg. Fabi Mandt hat uns vor einem Debakel in der ersten Halbzeit bewahrt. Zweite Halbzeit haben wir gefightet und hätten sogar mit dem Freistoß gegen den Pfosten und der einen oder anderen Chance ein wilderes Ergebnis erzielen können.“

Der 12. Spieltag

SV Hamberge – VfL Vorwerk 6:1
SVG Pönitz – SG Bad Schwartau 4:1
SG Sarau/Bosau – SC Rapid Lübeck 0:3
TSV Lensahn – TSV Neustadt 1:3
1. FC Phönix Lübeck II – TSV Gremersdorf 7:3
TSV Eintracht Groß Grönau spielfrei

Die Tabelle

1.1. FC Phönix Lübeck II1155 : 1528
2.SC Rapid Lübeck1025 : 1023
3.SVG Pönitz1126 : 1921
4.VfL Vorwerk1123 : 1920
5.TSV Eintracht Groß Grönau925 : 2616
6.SG Sarau/​Bosau1120 : 1915
7.TSV Gremersdorf1115 : 2511
8.TSV Neustadt1115 : 259
9.TSV Lensahn1010 : 258
10.SV Hamberge1015 : 217
11.SG Bad Schwartau1116 : 416

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.