Neustart mit „B“ in den Herzen und frischem Trainerteam

Eiberg und Hartig bilden übernehmen ganz

Tim Eiberg (Trainer), Bastian Siemers (Vorsitzender) und Philip Hartig (Co-Trainer)

Möhnsen – Der Abstieg aus der Verbandsliga ist Geschichte. Der SV Borussia Möhnsen ist bereits im Vorbereitungsmodus und seit dem 15. Juni im Training. Die Kreisliga ist der neue Spielplatz für die Lauenburger und nach zwei Trainerwechseln soll es nun mit echten „Borussenblut“ ein Neustart hingelegt werden.

„Tim und Philip sind zwei echte Borussen“

Mit Tim Eiberg und Philip Hartig als Trainerduo setzt man beim SVB auf den eigenen Stall. Beide haben nach turbulenten Monaten zum Ende der vergangenen Saison eine Ruhe ins Team bekommen, die nicht selbstverständlich war. Auch die Ergebnisse sprachen eindeutig für sich. „Tim und Philip sind zwei echte Borussen, sie leben den Verein mit allen Tugenden und tragen unser „B“ im Herzen. Ihre Einstellungen zum Team und zum Verein sind geprägt von Ehrlichkeit, Leidenschaft an ganz viel Lust auf die Aufgabe. Genau das brauchen wir jetzt. Die letzten Wochen haben bewiesen, dass sie das richtige Duo sein werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und auf ein spannendes Jahr“, so Bastian Siemers, 1. Vorsitzender in Möhnsen.

- Anzeige -

„Da gab es kein langes Überlegen“

Der 31-jährige Hartig ist sieben Spielzeiten bei der Borussia, war vorher in Oststeinbek aktiv. Zu HL-SPORTS sagt er: „Bis zuletzt war ich als Spieler aktiv, anhaltende Meniskusprobleme machen mir das Spielen nicht mehr möglich. Kapitän Tim und ich haben zum Ende letzter Saison kurzfristig übernommen. Da gab es kein langes Überlegen. Wir waren sofort heiß. Uns ist es geglückt den Spaß im Team und den Zusammenhalt im Verein in den Fokus zu rücken. Für die nächste Saison haben wir verlängert und sind dem Vorstand für das Vertrauen dankbar. Tim, der langjährige Trainererfahrung aus dem Jugendbereich besitzt, wird spielender Trainer. Ich bin Co-Trainer in „Vollzeit“ und habe bisher keine Erfahrungen als Trainer und freue mich wahnsinnig auf die Aufgaben. Nach dem Abstieg in die Kreisliga sind wir in der Verbandsliga nochmal aufgeblüht und haben zum Ende noch einige Punkte sammeln können. Wir freuen uns, dass so gut wie alle Spieler den Weg mit in die Kreisliga gehen. Lediglich ein paar wenige Abgänge haben wir zu verzeichnen.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Aufwärtstrend in Testspielen

Drei Testspiele hat die Borussia bereits absolviert. Bei einem Turnier in Börnsen verlor man gegen die Gastgeber 0:3 und geann gegen Lüttau 4:0. Am vergangenen Freitag unterlag man 3:4 in Reinbek. Weitere Testspiele sind gegen Voran Ohe (1.7.), in Hamwarde (9.7.) und beim SV Steinhorst/Labenz (17.7.) vorgesehen. Im Kreispokal kommt Titelverteidiger Grün-Weiß Siebenbäumen (20.7.).

Weitere Testspiele vom Wochenende

Die Konkurrenz ist ebenfalls schon zum Teil in die Testspiele gestartet. Hier die Ergebnisse: SG Wentorf-S./Schönberg – SG Elmenhorst/Tremsbüttel 0:3, SVT Bad Oldesloe – Türkischer SV 2:2.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.