Null-Nummer in Düsseldorf – HSV mit Chancen und Glück

Düsseldorf – Das Top-Spiel des 18. Spieltags in der 2. Bundesliga zwischen Fortuna Düsseldorf und Hamburger SV am Dienstag endete torlos.

Zwei Umstellungen

Das erste Mal seit vier Spielen musste Daniel Thioune umstellen. Vagnoman fehlte verletzt. Für ihn kam Gyamerah zu seinem Comeback. Jatta nahm erst einmal auf der Bank Platz und Narey durfte von Beginn spielen. Die Hausherren nahmen drei Veränderungen gegenüber dem 3:3 gegen Fürth vor.

- Anzeige -

Rückenwind für Hamburg

Ausgeglichener Start, in der Kittel (11.) ohne Gegenwehr auf Dudziak im Strafraum passte. Dessen Hereingabe ging knapp am Tor, Freund und Feind vorbei. Kinsombi (16.) per Kopf und Kittel (19.) näherten sich erneut dem Düsseldorfer Kasten an. Als nächstes war es wieder Dudziak (25.), der Morales und Kastenmeier foppen wollte. Die Fortunen hatten inzwischen wenig Mitspracherecht, was die Spiel- und Chancenanteile im ersten Durchgang betraf. Nach einer Ecke versuchte es Leistner (30.) per Kopf – drüber. In der 35 Minute gab es den ersten Torschuss der 95er. Karaman zog aus 25 Metern ab, verfehlte sein Ziel allerdings. Kurz vor dem Pausenpfiff köpfte Danso noch einen Ball in Ulreichs Arme. Danach ging es in die Kabinen.

Bessere Möglichkeiten für Düsseldorf

Die erste Chance nach dem Seitenwechsel ging auf die Gastgeber. Ein Kopfball von Hoffmann (55.) landete über dem Hamburger Gehäuse. Als nächstes bekam Ulreich (60.) gerade noch die Finger an eine Flanke von Zimmermann bekam. Ambrosius haute das Leder aus der Gefahrenzone. Der HSV kam über Kinsombi (65.) im Doppelpass mit dem bisher dahin unauffälligen Terodde, doch die Fortunen stoppten ihn im Strafraum. Dann war er da, der beste Torschütze der Liga. Narey flankte auf Terodde (70.) und dessen Flugkopfball parierte Kastenmeier – aber Abseits. Es ging in die Schlussphase und Ambrosius (73.) kassierte die Gelbe Karte, weil er Sobottka auf dem Weg Richtung Tor Umriss. Kittel verlor zuvor die Kugel und brachte seinen Mannschaftskollegen in Bedrängnis. Auf der einen Seite nahm Kownackis (74.) einen Ball volley – Ulreich hielt. Im Gegenzug versuchte es Leibold mit einem Fallrückzieher – abgeblockt. Für die letzten zehn Minuten kamen Wood und Hunt und fünf Minuten später noch Jatta und Wintzheimer bei den Gästen in die Partie. Vielleicht konnten sie die bis dato torlose Auswärtsfahrt ändern. Doch auch das Rösler-Team gab noch einmal alles, wollte sich mit dem Punkt nicht zufriedengeben. Das hätte sich fast gelohnt, denn Karaman (90.) prüfte Ulreich noch einmal mit einem Kopfball. In der Nachspielzeit hielt Ulreich seinem Team den Punkt fest, nachdem er einen Kopfball vom Krajnc wegfaustete. Danach war Schluss. Das Prädikat Top-Spiel verdiente sich die Begegnung dabei nicht.

Fortuna Düsseldorf – Hamburger SV 0:0
Tore: keine
Zuschauer: keine

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Düsseldorf: Kastenmeier, Hoffmann, Danso, Morales, Kownacki (76. Hennings), Karaman, Peterson (46. Borrello), Pledl, Zimmermann, Sobottka, Krajinc
Hamburg: Ulreich, Gyamerah (56. Onana), Heyer, Kinsombi (77. Hunt), Narey, Dudziak (86. Wintzheimer), Terodde (77. Wood), Kittel (86. Jatta), Leibold, Ambrosius, Leistner

Der 18. Spieltag (26. – 28.01.2021)

Aue – Würzburg 2:1
Düsseldorf – Hamburg 0:0
Osnabrück – Fürth 0:1
Braunschweig – Heidenheim 1:0
Darmstadt – Sandhausen (Mi.)
Paderborn – Kiel
Karlsruhe – Hannover
Nürnberg – Regensburg
St. Pauli – Bochum (Do.)

Die Tabelle

1.Hamburger SV1840 : 2137
2.VfL Bochum 18481732 : 1733
3.SpVgg Greuther Fürth1834 : 2332
4.Holstein Kiel1728 : 1732
5.Fortuna Düsseldorf1827 : 2232
6.FC Erzgebirge Aue1827 : 2228
7.Hannover 961728 : 2026
8.Karlsruher SC1730 : 2626
9.1. FC Heidenheim 18461823 : 2226
10.SC Paderborn 071722 : 1925
11.VfL Osnabrück1820 : 2822
12.1. FC Nürnberg1725 : 2820
13.SSV Jahn Regensburg1721 : 2520
14.SV Darmstadt 981727 : 3218
15.Eintracht Braunschweig1817 : 3617
16.FC St. Pauli1723 : 3016
17.SV Sandhausen1718 : 3515
18.FC Würzburger Kickers1819 : 389

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.