Mats Klüver feierte mit dem OSV einen Sieg
Foto: Lobeca/Schlikis
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Vier regionale Vertreter sollten eigentlich am heutigen Nachmittag um Zählbares in der Oberliga kämpfen. Während das Duell zwischen Eutin 08 und Reinfeld allerdings den starken Regenfällen zum Oper fiel, konnten immerhin der VfB II und Oldenburg kicken. Das Rinal-Team kehrte dabei vom Gastauftritt in Neumünster mit einem Unentschieden in die Hansestadt zurück. Für den Oldenburger SV lief es viel besser, da am Schauenburger Platz Inter Türkspor Kiel in einer von vielen Toren gesegneten Partie in die Knie gezwungen wurde.

PSV Neumünster – VfB Lübeck II 0:0
Nils Kjär (VfB II): „Wir sind nicht unzufrieden mit dem Remis. Das liegt vor allem am kämpferischen überzeugenden Auftritt unserer Mannschaft. Darüber hinaus konnten wir uns einige hochkarätigen Möglichkeiten erarbeiten. Auf der anderen Seite hatte auch Neumünster einen großen Anteil am 0:0 der besseren Art.“

Oldenburger SV – Inter Türkspor 7:4 (4:0)
Florian Albrecht (OSV): „Zur Halbzeit war das ein richtig gutes Spiel von uns, wir haben unsere Chancen gut genutzt. Da ist es vielleicht verständlich, dass man es in der zweiten Hälfte etwas gemächlicher angeht. Wir haben Inter Türkspor dann etwas spielen lassen. Es ging hin und her. Nach vorne hätten wir auch zwei Tore mehr machen müssen. Unter dem Strich war das ein gutes Spiel von uns. Gerade für Moritz Haye freut es mich, das der zwei Tore gemacht hat, seinen Startelfeinsatz gerechtfertigt hat.“

Die bisherigen Ergebnisse des 17. Spieltags
PSV Neumünster – VfB Lübeck II 0:0
Husum – TSV Kropp 2:2
TSB Flensburg – SV Frisia 03 3:0
Oldenburger SV – Inter Türkspor Kiel 7:4
Eutin 08 – Pr. Reinfeld (abgesagt)
SV Eichede – 1. FC Phönix Lübeck (So. 14 Uhr)
SV Todesfelde – TSV Bordesholm
Eckernförder SV – SC Weiche Flensburg 08 II