Lübeck – Am Sonntag war der SV Todesfelde im Segeberger Kreispokal (2020/2021) aktiv, siegte in der Verlängerung mit 4:3 (2:2/1:1) bei Phoenix Kisdorf. In dieser Partie hat sich allerdings Mats Klüver verletzt, sich den Knöchel verstaucht. „Das war ein Pressschlag. Wir hoffen aber, dass es nicht so schlimm ist, er am Wochenende wieder spielen kann“ kommentierte SVT-Coach Sven Tramm, der am Sonnabend (15 Uhr) mit seinem Team im Finale des Kreispokals auf den SV Henstedt-Ulzburg trifft, den Vorfall.  

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Bildquellen

- Anzeige -
  • : Bildrechte beim Autor
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments