Auch heute wird weiter trainiert. Michael Luyambula, Torwart. Foto: sr

Lübeck – Willkommen im Profifußball! Bei Drittligaaufsteiger VfB Lübeck bedeutet das nun auch, dass regelmäßig auf Corona getestet wird. Genauer gesagt am heutigen Donnerstag (8.30 Uhr), dazu am Sonnabend (8.30 Uhr) soll das getan werden. Und ab Montag dann weiter im wöchentlichen Rhythmus…

Daran muss man sich gewöhnen…

Ohne Anhänger (wie schön war das doch in den letzten Jahren noch mit Fans…) kam der Spaß selbst für Beobachter/Pressevertreter nicht wirklich beim ersten Training am Mittwoch auf. Wie auch? Ein separater Eingang zum Nebenplatz musste genommen werden. Getalkt wurde nach dem Aufgalopp in einer Zone zwischen Platz eins und dem A-Block, das alles mit gebührenden Abstand, Maske und mit gesprächsbereiten Partnern, die selbst wohl nicht so ganz wussten, wie sie mit dieser neuen Situation umgehen sollten. In Zeiten von Corona wird das wohl Alltag sein. Aber was muss das muss…

Sicherheit geht vor… Foto: sr

Jungfräulich in die Testphase

Apropos Corana-Test! Für die VfB-Akteure ist das Neuland, wie Florian Riedel, der heute ab 10 Uhr/15.30 Uhr mit seinen Kollegen trainiert, bestätigt. „Das ist definitiv das erste Mal. Es ist aber vorbildlich, dass der Verein das macht, testen lässt. Schließlich geht Sicherheit vor.“ Routinier und Neuzugang Mirko Boland ergänzt: „Nun hoffen wir alle, das die Tests ein gutes Ergebnis bringen, damit wir in der nächsten Woche auch wieder ganz normal trainieren können.“