Partycrasher in Norderstedt

Bork-Abschied endet mit einem Unentschieden

FC Eintracht Norderstedt verabschiedet sich von Rico Bork. Foto: Lobeca/Henning Rohlfs

Norderstedt – Rico Bork feierte am vergangenen Sonntag Abschied vom FC Eintracht Norderstedt und durfte noch einmal im Heimspiel gegen den SSV Jeddeloh rund eine Stunde in der Startelf stehen. Als er verabschiedet wurde, führte seine Mannschaft noch. Am Ende ging die Partie 2:2 (1:1)-Unentschieden aus. Für die Segeberger ging es dennoch einen Platz hoch und sie stehen nun auf vier in der Tabelle der Regionalliga Nord.

Zwei Führungen egalisiert

Die Partie startete mit einer frühen Führung der Hausherren, als Kevin Prinz von Anhalt (2.) der Ball vor die Füße fiel und im Netz landete. Nach weiteren Chancen, unter anderem von Bork – der seinen Abschied so versüßen hätte können, traf Jeddeloh etwas überraschend durch Bennert (31.) zum Ausgleich und Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Ersin Zehir (50.) nach einem Strafstoß (Foul an Anhalt) zum 2:1 für Norderstedt – auch wenn einige Fans auf Bork als Schützen hofften. Die Verabschiedung des Verteidigers acht Minuten später wurde von großem Beifall begleitet. Als man sich schon bei der Eintracht auf drei Punkte einstimmte, machte Jeddelohs Schaffert (85.) den Partycrasher und erzielte den 2:2-Endstand.

Smith: „Wir hätten das Spiel gewinnen müssen“

FCE-Coach Olufemi Smith ärgert sich nach Schlusspfiff und sagte: „Heute war es für mich eine Situation, wo wir das Spiel hätten gewinnen müssen. So wie es passiert ist, glaube ich, dass es am Ende des Tages für Jeddeloh ein glücklicher Punkt ist. Dafür müssen sie sich natürlich nicht entschuldigen. Für uns ist es aber maximal ärgerlich, hier nicht die drei Punkte zuhause behalten zu haben.“

Anzeige
AOK

Zu Gast beim Schlusslicht

Für ihn und sein Team geht es am kommenden Sonntag zum Eimsbüttler TV, der am vergangenen Wochenende eine 0:3-Niederlage beim Hamburger SV II einsteckte. Der Aufsteiger steht mit drei Zählern am Tabellenende.

Der 9. Spieltag (22.-24.9.)

SV Meppen – BW Lohne 3:2
Hamburger SV II – Eimsbütteler TV 3:0
Weiche Flensburg – FC St. Pauli II 0:5
Holstein Kiel II – Bremer SV 3:1
SV Drochtersen/Assel – VfB Oldenburg 1:1
TSV Havelse – Phönix Lübeck 1:2
FC Teutonia 05 – Hannover 96 II 2:3
Eintracht Norderstedt – SSV Jeddeloh 2:2
Spelle-Venhaus – FC Kilia Kiel 2:0

Die Tabelle

1.Holstein Kiel II823 : 1121
2.1.FC Phönix Lübeck925 : 1019
3.BW Lohne810 : 517
4.Eintracht Norderstedt928 : 1616
5.FC Teutonia 05925 : 1416
6.Hannover 96 II921 : 2016
7.FC St. Pauli II926 : 1015
8.SV Meppen814 : 1115
9.Bremer SV917 : 1812
10.SSV Jeddeloh811 : 1511
11.Hamburger SV II910 : 1711
12.VfB Oldenburg912 : 1710
13.SV Drochtersen/​Assel99 : 1510
14.SC Weiche Flensburg912 : 188
15.TSV Havelse911 : 176
16.FC Kilia Kiel910 : 216
17.SC Spelle-Venhaus99 : 226
18.Eimsbütteler TV97 : 233

nentschieden

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -