Pech für Henstedt-Ulzburg im Sechs-Punkte-Spiel

Bocholts Grünheid trifft dreifach

Henstedt-Ulzburg – Es sollte der zweite Heimsieg für SV Henstedt-Ulzburg in der 2. Frauen-Bundesliga werden, doch daraus wurde nichts. Am Sonntag verlor das Team von Christian Jürss zuhause gegen Borussia Bocholt mit 2:4 (1:2). Der Aufsteiger bleibt weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

„Haben höhere Führung verpasst“

„Nach sehr guter Anfangsphase haben wir eine höhere Führung verpasst, im Anschluss mental abgeschaltet und sind noch glücklich mit 1:2 in die Pause gegangen. In der zweiten Halbzeit war es ein offenes Spiel und dieses wurde durch einen Sonntagsschuss mit dem 2:3 für Bocholt entschieden“, sagte Jürss nach dem Spiel zu HL-SPORTS.

- Anzeige -

Homp mit Sonntagsschuss

Dabei ging es perfekt los. Ein Sonntagsschuss von Homp nach einer Viertelstunde zappelte im linken Giebel zur SVHU-Führung. Eine Gästeecke landete 15 Minuten später am zweiten Pfosten bei Grünheid, die am zweiten Pfosten völlig frei zum Ausgleich einschob. Bocholts Pfeifer (43.) stand bei einer Hereingabe von rechts ebenfalls am langen Pfosten frei und sorgte für die Führung der Nordrhein-Westfalen. Damit ging es in die Pause.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Dreifach-Pech für SVHU

Nach dem Seitenwechsel keimte noch einmal Hoffnung den Sieg auf, als Kaplon (73.) einen Eckball der Henstedterinnen per Kopf ins eigene Netz beförderte. Doch die Freude hielt nicht lange. Wieder war es Grünheid (80.), die einen Schuss aus halbrechter Position unter die Latte zum 3:2 für die Borussia platzierte. Die SVHU-Mädels probierten noch einmal alles, hatten sogar nach Ecken zwei sehr gute Möglichkeiten in der Folge, doch der Ball ging einfach nicht rein. Dafür krönte Grünheid (88.) kurz vor Schluss den Tag mit ihrem dritten Treffer. Sie hatte mehr Glück, denn eine Flanke erwischte sie mit links im Strafraum so gut, dass das Leder vom Innenpfosten zum 4:2-Endstand ins Tor sprang.

Nächste Aufgabe in Elversberg

Die Segebergerinnen bleiben damit weiter mit drei Punkten aus fünf Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz vor dem VfL Wolfsburg II, der einen Zähler auf dem Konto hat. Bocholt steht nun auf dem Abstiegsrelegationsrang und hat sieben Punkte. Am kommenden Sonntag (17.10.) reist Jürss mit seiner Mannschaft zum SV Elversberg, der überraschend 1:0 beim 1. FC Nürnberg gewann und mit acht Zählern auf Platz neun steht.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.