Pflichtaufgabe erfüllt: Deutschland mit starkem Auftritt

Der EM-Blog bei HL-SPORTS wird präsentiert von Bismarck Bräu

Fahnenmeer mit deutschen Flaggen Foto: Lobeca/Ines Haehnel
Anzeige
OH-Aktuell

Im Auftaktspiel der Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland siegt das DFB-Team ohne Probleme mit 5:1 (3:0) gegen Schottland. In einem überzeugenden Spiel zeigte Deutschland seine Qualität auf dem Feld und ließ den Gegner bis kurz vor Schluss zu keiner gefährlichen Chance kommen. Mit Jamal Musiala, Toni Kroos, Florian Wirtz, aber auch Ilkay Gündogan zeigten sich viele Spieler in sehr guter Verfassung.

Das Fazit von HL-SPORTS: Zielstrebig und mit Idee

Ein Kommentar von Gerrit Loleit: Von Beginn an war die DFB-Elf im Spiel und hat den Ball übernommen. Die Schotten versuchten über aggressive Zweikämpfe die Deutsche Mannschaft aus der Fassung zu bringen, doch diese ließen sich davon nicht beirren. Der erste vernünftige Angriff endete im 1:0. Über die rechte Seite setzte sich Joshua Kimmich durch und legte gekonnt zurück auf Florian Wirtz, der am Strafraum lauerte und mit rechts ins Eck linke Eck traf. Der Keeper stand bei dem Schuss nicht sonderlich gut und musste hinterherschauen, wie der Ball ins Tor trudelte vom Pfosten. Danach setzte sich die Dominanz von Deutschland weiter fort. Das Resultat daraus war das 2:0 und 3:0 durch Jamal Musiala und Kai Havertz. Ein sehr überzeugender Auftritt in der 1. Halbzeit gegen überforderte Schotten, die nicht eine gefährliche Chance vorzuweisen hatten. Die Deutschen wirkten extrem konzentriert, konsequent und spielfreudig. Einfache Fehler waren Mangelware. In der Defensive waren die Verteidiger gar nicht gefordert, da der Gegner im eigenen Ballbesitz und gegen das Pressing in der eigenen Hälfte nicht zum Atmen kommen. Ilkay Gündogan hatte neben den Torschützen einen sehr guten ersten Durchgang. Zudem der starke Pass vor dem Tor von Musiala. Es ist fraglich, wie die Schotten mit dem defensiven Matchplan, auch noch nach dem Rückstand, einen Erfolg einsammeln wollten.

Nach der Pause: Hungrig auf mehr

In der zweiten Halbzeit ließen die Deutschen nicht locker. Die Schotten gaben sich trotz der Unterzahl und dem Rückstand nicht komplett geschlagen. Durch einen Standard und ein Eigentor gab es zum Schluss noch den Ehrentreffer. Toni Kroos hatte bis zu seiner Auswechselung ein überragendes Spiel. Niclas Füllkrug hat nach seiner Einwechslung weiter für Druck und Torgefahr gesorgt. Am Ende steht ein verdienter 5:1-Sieg zu Buche mit einem sehr starken Auftritt der DFB-Mannschaft. Am Mittwoch wird gegen Ungarn ein ähnliches Spiel des Teams benötigt, um weitere drei Punkte einzufahren. Nach dem ersten Auftritt bin ich zuversichtlich, dass das klappen wird.

Anzeige
Anzeige

Trainer-Tipps:

Unter den Meister-Trainern der Region hat tatsächlich einer das Ergebnis zwischen Deutschland und Schottland richtig getippt. Kai Leptien, Trainer der Frauen des SV Viktoria, war der einzige, der für Deutschland über drei Tore tippte. Mit einem 5:1 tippte Leptien zudem den exakten Endstand, auch dank des Eigentors von Antonio Rüdiger.

In diesem Sinne eine schöne Euro2024 mit Bismarck Bräu!

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -