Kevin Hübner (1. FC Phönix Lübeck). Foto: Lobeca

Lübeck –  Michael Kobert (Innenbandriss) und Christophe van Zutphen (Kreuzbandriss) stehen dem 1. FC Phönix noch länger nicht zur Verfügung in der Regionalliga. So weit ist es bei Kevin Hübner zwar noch nicht, die aktuelle Situation des ehemaligen Spielers von Eutin 08 gleicht aber einer Achterbahnfahrt. Zwei, drei Wochen fehlte der Allrounder vor dem Kick bei der Reservemannschaft von Holstein Kiel, konnte dort dann aber wieder am letzten Sonntag endlich mitmischen nach seiner Einwechslung. Ärgerlich: Den Kurzeinsatz scheint der 29-Jährige aber nicht wirklich verkraftet zu haben. Inzwischen sorgt nämlich auch aktuell wieder ein Fersensporn für Probleme bei Hübner, bremst ihn aus. Sein behandelnder Arzt reagierte – und verordnete eine erneute Zwangspause… 

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -