Phönix: Zapel gibt Ziel vor

0:1 in Rostock „nicht komplett befriedigend“

Phönix-Coach Oliver Zapel. Foto: Lobeca/Otto Kasch

Lübeck – Viel frei gibt es in den zwei Wochen spielfrei beim 1. FC Phönix Lübeck nicht und die Frage stellt sich auch langsam sowieso, ob es überhaupt am kommenden Wochenende gar keinen Einsatz in der Regionalliga Nord gibt. Das Auswärtsspiel bei Werder Bremen II steht noch im offiziellen Kalender des Verbandes. Wie sieht also die Vorbereitung aus und auf was?

Kleiner Kader in Rostock

Fakt ist: Nach der 0:1-Niederlage bei Oberligist Hansa Rostock II war die Laune vermutlich noch schlechter als nach der bitteren Pleite in Drochtersen vor einer Woche. „Beim lockeren Test gegen den Nachwuchs des Zweitligisten sollten vor allem jene Spieler zum Einsatz kommen, die zuletzt in der Regionalliga nicht allzu viele Möglichkeiten bekommen konnten, ihr Können unter Beweis zu stellen. Der kleine Kader, bestehend aus 14 Adlern, konnte seinen Auftritt leider nicht mit einem Erfolg krönen, sammelte dafür aber umso mehr wichtige Spielpraxis“, hieß es von Vereinsseite nach der Partie.

- Anzeige -

Viel Programm ab Montag

Für Cheftrainer Zapel ist klar: „Die letzte Woche verlief trotz hoher Intensität harmonisch. Der Test gegen Rostock war aufschlussreich, auch oder vielleicht auch weil die Leistung nicht komplett befriedigend war. Nach dem Regenerationswochenende starten wir am Montag in eine Woche mit viel Programm. Wir wollen aus den letzten drei Spielen viele Punkte holen und müssen daher ordentlich Gas geben.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Schaut ihr euch die WM 2022 in Katar an?

  • Nein, ich schaue mir die WM gar nicht an (28%, 429 Votes)
  • Ja, ich schaue mir die meisten Spiele an (25%, 394 Votes)
  • Ja, aber nur die deutschen Spiele (19%, 291 Votes)
  • Die WM ist mir völlig egal (18%, 272 Votes)
  • Ich bin noch unentschlossen (10%, 162 Votes)

Total Voters: 1.548

Loading ... Loading ...

Bildquellen

  • Zapel: Lobeca/Otto Kasch
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.