Phönix Lübeck verliert in Kiel

0:1-Auswärtsniederlage für die Adler

Verlässt Carl Jakob Leonhard Phönix nach nur einem Jahr wieder? Foto: Lobeca/Roberto Seidel

Kiel – Das vorletzte Spiel der Saison 2023/2024 für den 1. FC Phönix Lübeck in der Regionalliga Nord endete 0:1 (0:0). Phönix verlor am 33. Spieltag im Auswärtsspiel am Sonntag gegen Holstein Kiel II. Durch den 2:0-Erfolg des SV Meppen stehen die Adler nur noch auf dem 3. Tabellenplatz.

Chancenarmes Spiel

Vor der Partie überreichte Phönix-Kapitän Haris Hyseni einen Champagner und einen Wimpel an die Kieler. Glückwünsche zum Aufstieg der 1. Mannschaft in die 1. Bundesliga. Dann startete die Begegnung, lange passierte nichts. Kevin Ntika nach acht Minuten mit einem Kopfball nach einem Standard, jedoch am Tor vorbei. Nach 33 Minuten mussten die Kieler bereits doppelt verletzungsbedingt wechseln. Vor der Pause scheiterten die Adlerträger zwei weitere Male vorm Tor. Nach der Pause überschlugen sich die Ereignisse. In der 56. Minute verschoss Vjekoslav Taritas vom Punkt, nachdem Valdemar Sadrifar im Strafraum gefoult wurde. Nur drei Minuten später die 1:0-Führung für die Heimmannschaft. Diyar Saka schoss Holstein nach der Vorlage des Ex-VfBer Oskar von Esebeck in Front. Enock Hartwig sah kurz vor Schluss zudem die Ampelkarte.

Anzeige
AOK

Wie sollte eurer Meinung nach die Fortsetzung für den HSV Hamburg aussehen?

  • Dem HSVH soll die Lizenz mit Erfüllung der Auflagen uneingeschränkt erteilt werden (57%, 524 Votes)
  • Dem HSVH soll die Lizenz verweigert bleiben (17%, 154 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 4. Liga an Stelle der zweiten Mannschaft weiterspielen (12%, 114 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 2. Liga als Zwangsabsteiger weiterspielen (10%, 87 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 3. Liga weiterspielen (4%, 34 Votes)

Total Voters: 913

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein