Platz drei nach Aufstieg: „Spieler haben weiter geliefert“ – Torjäger geht

SV Henstedt-Ulzburg in der Landesliga angekommen

Torschützenkönig Ole Schneemann wurde mit dem SV Henstedt-Ulzburg Dritter in der Landesliga. Foto: Lobeca/Ralf Homburg

Henstedt-Ulzburg – Der Aufstieg in die Landesliga gelang SV Henstedt-Ulzburg während Corona und der „ausgelaufenen“ Saison vor zwei Jahren. Danach schloss man auf dem vorletzten Platz ab, denn nach vier Spieltagen 2020/2021, erreichte man drei Unentschieden und eine Niederlage – keinen Sieg. Es erfolgte keine Wertung und man durfte im vergangenen Sommer noch einmal von null starten. Bei zehn Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen und dem Erreichen des Kreispokalfinals darf man bei SVHU von einem sehr guten Jahr sprechen. Trainer Dominik Fseisi kündigte schon zu Saisonbeginn an, dass er nur noch dieses Jahr machen wird. Im Februar stieg er dann vorzeitig aus und schloss sich dem SSC Phoenix Kisdorf an.

„Die Jungs haben eine tolle Saison gespielt“

Christian Pusch übernahm und führte die erfolgreiche Arbeit fort. Bei HL-SPORTS fasste er die Saison zusammen: „Die Jungs haben eine tolle Saison gespielt und sich mit einem hervorragenden dritten Platz belohnt. Auch nach den beiden Wechseln auf dem Trainerstuhl hat die Mannschaft im Training und in den Spielen weiter geliefert und hat sich somit den dritten Platz in der Landesliga selbst erarbeitet.“

- Anzeige -

Landespokal winkt noch

So ganz zu Ende ist die Saison für die Henstedter allerdings noch nicht, denn am Pfingstmontag steht man noch im Final-4 beim „Meister-der-Meister“-Cup und will über den TSV Pansdorf ins Finale einziehen. Eine Landespokalteilnahme winkt für den Sieger des Turniers.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Torschützenkönig wechselt in die Oberliga

Die Abgänge am Beckersberg stehen dafür schon fest. Florian Behrmann, Marvin Eichberger (Ausland), Fabian Jacobs, Ole Schneemann (beide Tura Harksheide), Dennis Limani (Fußballpause) und Mika Steensen (HSV III) verlassen den Club. Besonders bitter dürfte der Verlust von Schneemann wirken, denn den 24-Jährigen zieht es in die Oberliga Hamburg zum Aufsteiger nach Harksheide. In der abgelaufenen Saison erzielte der Stürmer 17 Tore und wurde Torschützenkönig der Landesliga Holstein.

Zwei Testspiele bisher

Der Urlaub fällt kurz aus, denn Ende Juni bittet Pusch wieder zum Training. Zwei Testspiele gegen Oberligisten stehen auf dem Programm: Tura Harksheide (8.7.) und SV Eichede (12.7.).

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.