Pokal-Endspiel am Feiertag mit großem Finale

Tag der Deutschen Einheit in Poel als Sportfest

Im Finale der vergangenen Saison standen sich der SV Bad Kleinen und die TSG Gadebusch gegenüber. Am Ende siegte Gadebusch mit 2:0. Foto: Lars Krischewski

Poel – Die Insel Poel ist am Tag der Deutschen Einheit ein Treffpunkt vieler Sportfans. Zum einen wird um 11.30 Uhr das Pokalfinale der Ü35-Senioren auf dem Platz in Oertzenhof ausgetragen und dann gibt es zur gleichen Zeit den Poeler Staffelauf. Vom Veranstalter Poeler SV ist es so geplant, dass das Ende des Staffellaufes mit dem Ende des Pokalfinales zusammenfällt und die Läufer so von der erwartet großen Zuschaueranzahl begrüßt werden.

TSG Gadebusch ist Titelverteidiger

Im diesjährigen Pokalfinale der Ü35 stehen Pokalverteidiger TSG Gadebusch, im Vorjahr 2:0-Sieger über SV Bad Kleinen und der amtieren Kreismeister und mehrfache Pokalsieger FC Anker Wismar. Im Vorspiel stehen sich die F-Juniorenteams des Poeler SV und der TSG Gadebusch um 10.15 Uhr gegenüber.

- Anzeige -

Meyer nimmt Abschied

Für Anker-Trainer Dirk Meyer wird dieses Endspiel auch ein endgültiges „Finale“, denn nach acht Jahren legt er nach vielen Titeln sein Traineramt nieder.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Der Weg ins Finale

TSG Gadebusch: 1. Hauptrunde Freilos
FC Anker Wismar: 1. Hauptrunde Rehnaer SV (A) 7:1
TSG Gadebusch: Achtelfinale Freilos
FC Anker Wismar: Achtelfinale Poeler SV (A) 2:1
TSG Gadebusch: Viertelfinale SG Carlow (H) 1:0
FC Anker Wismar: Viertelfinale MSV Lübstorf (H) 9:1
TSG Gadebusch: Halbfinale Neuburger SV (A) 6:4 n.E.
FC Anker Wismar: Halbfinale FC Schönberg 95 (A) 8:2

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.