Pokalspiel gegen FCN „Ausverkauft!“ – Schönberg 95 will ins Halbfinale

Marco Pajonk (Schönberg 95) trifft 2014 in Neubrandenburg. Foto: Jens Upahl

Schönberg – Corona-bedingt ist das erste Pflichtspiel des FC Schönberg 95 gleich ein ganz besonderes: Am morgigen Sonntag (9.8.) ist „Pokal“ in im Palmberg-Stadion – und zwar die Fortführung des Wettbewerbs aus der Vorsaison.

…und dann kam Corona

Wir erinnern uns: die Manthey-Elf trumpfte in der vorherigen Spielzeit im Pokal ähnlich dominant auf, wie in der Liga und besagtes Viertelfinalspiel hätte planmäßig bereits im März ausgetragen werden sollen. Dann kam Corona…

Spiel unter besonderen Bedingungen

Mittlerweile haben wir August und nachdem in Mecklenburg-Vorpommern die Beschränkungen für den Fußball sukzessive mehr und mehr zurückgefahren wurden, steht nun die Wiederaufnahme des Landespokalwettbewerbs bevor – unter besonderen Bedingungen. Mit maximal 500 Personen im Stadion, Registrierung, Wege- und Hygienekonzepten.

„Ausverkauft!“

Dass der FC 95 „in“ ist und die Fußballfans der Region richtig Lust auf Fußball haben, stellte man bereits unter der Woche unter Beweis. Schönbergs Vereinschef Wilfried Rohloff vermeldet zum Spiel gegen den 1. FC Neubrandenburg 04. „Alle sind Karten ausverkauft!“ Die Vorfreude ist also riesig und auch die Maurine-Kicker bereiteten sich akribisch auf dieses Spiel vor. Zudem ist bestes Wetter angesagt – tolle Voraussetzungen also für ein Fußballfest in Schönberg.

Manthey-Team möchte nächste Runde erreichen

Cheftrainer Thomas Manthey sagt zu HL-SPORTS: „Wir freuen uns wahnsinnig auf das erste Pflichtspiel seit Monaten zuhause. Natürlich werden die Temperaturen hochsommerlich sein, aber das ist egal. Wir werden vollem Fokus auf die Partie und wollen alles probieren unseren Zuschauern einen Pokalfight zu zeigen. Neubrandenburg hat in der Verbandsliga in der vergangenen Saison eine sehr gute Rolle gespielt, ist dritter geworden und eingespielt. Sie sind für mich leichter Favorit. Wir haben viele Neuzugänge, die wir integrieren müssen, aber nichtsdestotrotz gehen wir in das Spiel, um in die nächste Pokalrunde einzuziehen.“

FCN 04 ist Favorit

Allerdings ist Vorsicht geboten, denn die Neubandenburger sind durchaus als Spitzenmannschaft der Verbandsliga zu bezeichnen und verfügen über eine interessante Mischung aus erfahrenen Spielern und vielversprechenden, jungen Talenten. Die Statistik der letzten drei Aufeinandertreffen spricht für den FC 95. Zwei Siege und ein Unentschieden sprangen dabei heraus. Das ist allerdings mindestens schon fünf Jahre her.

Hansa als nächster Gegner

Der Sieger dieses Spiels empfängt bereits am kommenden Wochenende im Semifinale die Profis des FC Hansa Rostock. (PM/rk)