Bad Oldesloe – 80 Minuten waren in der Partie der Kreisklasse B zwischen SV Türkspor Bad Oldesloe und SV Weissenrode am vergangenen Sonntag im Kreis Stormarn absolviert, da eskalierte es auf dem Spielfeld. Ein vermeintliches Foul sorgte für einen Disput zwischen den beiden Kontrahenten. Beleidigungen und Fäuste flogen. Ein Verletzter wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo man eine Jochbeinprellung feststellte. Nach Zeugenaussagen wollte dieser einem Weissenroder Kicker mutmaßlich eine „Kopfnuss“ verpassen. Das ging anscheinend schief, denn der Angegriffene wehrte den „Vorstoß“ ab. Bei den Gastgebern sah man die Situation genau andersherum. Die Polizei wurde gerufen – zwei Streifenwagenbesatzungen waren vor Ort und nahmen die Ermittlungen auf, die nun laufen. Die Begegnung wurde beim Stand von 3:0 für die Weissenroder abgebrochen. Zusatz: Das Spiel musste von einer neutralen Person gepfiffen werden, da der angesetzte Schiedsrichter vor dem Anpfiff absagte. Nach Zeugenaussagen gegenüber HL-SPORTS verlief bis dahin alles fair und friedlich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
- Anzeige -