Lübeck – Beim Testerfolg gegen Lüneburg zuletzt in Neetze waren mit Innenverteidiger Calvin Brackelmann (21) und Mittelfeldspieler Alexander Schmitt (25) zwei Probekicker, ausgestattet mit einer Gastspielgenehmigung, mit an Bord. Beide wussten laut Lukas Pfeiffer, ebenso wie das komplette Team des VfB Lübeck, durchaus zu überzeugen. So sagte Pfeiffer zu Brackelmann: „Er hat sechzig Minuten gespielt, hat genau wie gegen Vejle einen guten Eindruck hinterlassen. Dadurch das Lüneburg tief stand, wurde er jetzt zwar defensiv nicht immer so gefordert, hat seine Sache aber da solide gemacht.“

Und wie geht es weiter mit ihm?

Pfeiffer gibt einen Ausblick Brackelmann betreffend: „Da werden wir jetzt wahrscheinlich in die finalen Gespräche gehen. Er hat in seiner Zeit hier einen guten Eindruck hinterlassen.“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Analyse und mal schauen…

Zu Schmitt sagt der VfB-Trainer, zur weiteren Vorgehensweise: „Er war neunzig Minuten auf dem Platz. Da werden heute Gespräche folgen. Das aber in Ruhe, weil wir da noch einmal in die Analyse gehen und auch den Spieler in die Kommunikation mit einbeziehen wollen. Rundum hatten wir auch von ihm einen positiven Eindruck.“  

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.