Preußen sagen Turnier kurzfristig ab – Eichede schon durch

SSV Pölitz findet kurzfristigen Ersatz

Tim Zittlau (rechts, SV Eichede) kommt hier vor Luca Kähler (SSV Pölitz) an den Ball. Foto: Lobeca/Andreas Knothe

Pölitz – Bei der 37. Sportwoche des SSV Pölitz stand am Dienstag das erste Halbfinale bei der ersten Mannschaft an. Der Gastgeber traf auf den SV Eichede II. Für den SSV war es nach der langen Coronapause die erste Begegnung im Jahr 2021. Die Gäste aus Eichede bestritten bereits vier Spiele, in denen sie in allen siegreich blieben (2:0 gegen den Niendorfer TSV, 3:0 gegen VfB Lübeck A-Junioren, 4:0 gegen Barmbek-Uhlenhorst II und 7:1 gegen Rapid Lübeck).

Klare Angelegenheit für Landesligisten

Und auch im fünften Testspiel blieb die Eicheder Reserve siegreich und zog somit ins Finale am Sonntag ein. Die Hausherren hielten im ersten Durchgang noch gut dagegen, ohne sich allerdings eigene Chancen zu erarbeiten. Kurz vor dem Wechsel nahmen sie das 0:1 durch Luca Störmer hin. Im zweiten Abschnitt erhöhten die Steinburger den Druck und kamen kurz nach dem Wechsel zum zweiten Treffer. Kevin Öz nutzte einen Fehlpass von Masood Hamdart zum 2:0 für den SVE. Spätestens nach einer Stunde war der Bann dann endgültig gebrochen. Störmer, Öz (2) und Aaron Walter Gehrken schraubten das Ergebnis auf 6:0 hoch.

- Anzeige -
Vollversammlung bei 8. City Sport-Cup des SSV Pölitz. Foto: Lobeca/Andreas Knothe

SVE II wartet auf Finalgegner

Für die zweite Mannschaft des SV Eichede geht es am Sonntag um 15.45 Uhr im Finale des 8. City Sport-Cup weiter. Der SSV Pölitz bestreitet um 13 Uhr das Spiel um Platz 3. Die Gegner werden am Donnerstag ausgespielt. Dort treffen um 19 Uhr die SG Tremsbüttel/Elmenhorst auf den Büchen-Siebeneichener SV. Die SG Tremsbüttel/Elmenhorst erklärte sich am Dienstag kurzfristig bereit beim Turnier einzuspringen. Sie ersetzen den SV Preußen Reinfeld. Die Reinfelder sagten ihre Teilnahme kurzfristig ab, da sie nicht genügend Spieler zusammen bekommen und am Sonnabend um 16 Uhr ihr Kreispokalfinale gegen den SV Eichede spielen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Reddig erleichtert und froh

„Wir danken der SG Tremsbüttel/Elmenhorst, dass sie kurzfristig teilnehmen können und wir unseren Zuschauern und Gästen auch am Donnerstag ein schönes Spiel bieten können“, freut sich SSV-Fußballobmann Sven Reddig.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments