Alex Skordos
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Der Eichholzer SV empfängt zum Rückrundenstart in der Frauen-Landesliga den VfL Kellinghusen. Bisher konnte kein Team dem Gastgeber einen Punkt streitig machen. Dieses möchte der ESV auch weiter so bei behalten. Dabei sollte der Gegner aus der unteren Tabellenhälfte kein Stolperstein sein.

Das Stadtderby findet zwischen Fortuna St. Jürgen und dem ATSV Stockelsdorf statt. Beide Teams wollen gegen den jeweiligen Gegner die drei Punkte abnehmen. Fortuna geht mit einer gestärkten Selbstvertrauen in das Spiel. Mit einer 1:6-Niederlage gegen den Oberligisten, dem TSV Siems, zeigte das Team von Stefan Scheel seine Stärke. Stockelsdorf möchte selbst auch punkten. Konnten sie aus den letzten vier Spielen nur einen Punkt sichern. Das soll sich jetzt ändern.

Beim Ratzeburger SV tritt der SV Wahlstedt an. Die letzten zwei Spieltage musste der RSV seine Punkte an die Gegner abgeben. Jetzt sollen die nächsten Punkte auf dem Konto verbucht werden.

Eichholzer SV – VfL Kellinghusen, 11 Uhr
Marcel Ramm (Eichholzer SV): „Am Sonntag haben wir die Mannschaft vom VfL Kellinghusen zu Gast bei uns in Eichholz. Wir freuen uns auf das nächste Spiel und wollen weiterhin unsere Leistungen bestätigen, um die letzten beiden Spiele in diesem Jahr erfolgreich zu bestreiten. Wir sind gut vorbereitet und werden Gas geben, um die drei Punkte in Eichholz zu behalten.“

Fortuna St. Jürgen – ATSV Stockelsdorf, 13 Uhr
Stefan Scheel (Fortuna St. Jürgen): „Am Sonntag geht es im ersten Rückspiel gegen Stockelsdorf ran, nach der Hinspielpleite heißt es für uns, drei Punkte zu holen. Die starke kämpferische Einstellung aus dem Pokalspiel gegen Siems werden wir auch am Sonntag mit ins Spiel legen.“

Freddy Grünsteidl (ATSV Stockelsdorf): „Vorletzter Auftritt 2019, auswärts bei der Fortuna. Aus Erfahrung wissen wir, dass St. Jürgen generell, aber insbesondere zuhause ein sehr unbequemer Gegner ist, der uns alles abverlangen wird. Wir haben uns zuletzt in sich verbessernder Form präsentieren können und wollen diesen Trend weiter fortsetzen. Wir sind bereit, die Aufgabe anzunehmen und wollen endlich wieder drei Punkte verbuchen.“

Die weiteren Spiele in der Übersicht:
Ratzeburger SV – SV Wahlstedt, 12.30 Uhr
BSG Eutin – SG Holstein Süd, 15 Uhr