Norman Bierle noch im Trikot des Lübecker SC
Foto: Lobeca/Raasch

Lübeck – Norman Bierle ist bei den Vereinen heiß begehrt. Der Stürmer stand in Kontakt mit FC Dornbreite, Sereetzer SV und TSV Travemünde, doch allen sagte er ab. Teilweise überraschend, denn die Clubs rechneten sich gute Chancen aus, den Stürmer für die kommende Saison zu verpflichten. Nun geht das Rätselraten los: wohin verschlägt des den 27-Jährigen?

Risiko mit Torgarantie

Dabei ist es möglicherweise ein Transfer mit einem gewissen Risiko, denn Bierle verletzte sich mit beim Auswärtsspiel des Lübecker SC in Klausdorf im September des vergangenen Jahres am Knie und hatte seitdem keinen Einsatz mehr. In neun Partien traf er einmal für den LSC. In seinem Jahr davor bei Dornbreite war er in 13 Begegnungen fünfmal.

- Anzeige -
Bürgermeister Thomas Keller mit Glückwünschen zum Oberliga-Aufstieg

Heute haben uns per Videobotschaft Glückwünsche von unserem Bürgermeister Thomas Keller erreicht. Er richtet dabei gleich eine kleine Kampfansage an Eutin 08 – 1. Herren 😉 Vielen Dank und auf bald im Dr.Curt-Waßmund-Stadion.

Anzeige
Anzeige
AOK
Gepostet von TSV Pansdorf – 1.Herren am Sonntag, 24. Mai 2020

TSV Pansdorf nun heißer Kandidat

Das Rennen könnte damit vielleicht der TSV Pansdorf gemacht haben, die nach Informationen von HL-SPORTS ebenfalls um den Kicker buhlten. Die Ostholsteiner suchen im zentralen Angriff noch und mit der Oberliga wird sich Bierle sicherlich anfreunden können. Am Techauer Weg verlängerten indes Torwart Patrick Raube und Verteidiger Maik Themer ihre Verträge.

Bürgermeister mit Gruß an Dennis Jaacks

Die Euphorie bei den Pansdorfern schlug sich im Übrigen bei Bürgermeister Thomas Keller nieder. Der meldete sich in einem Video-Statement zum Aufstieg in die Oberliga zur Wort. Dabei richtete er einen kleinen Gruß an Ex-Trainer Dennis Jaacks, der inzwischen bei Eutin 08 beschäftigt ist.