Der SC Rapid hat Grund zum jubeln. Archivfoto: Lobeca/André Porath
Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – Scheibchenweise verabschieden sich die Teams der Verbandsliga Süd-Ost in die Winterpause, nach den Sonnabendspielen des 16. Spieltags die nächsten drei. Der SC Rapid gewann beim SV Hamberge und setzte damit den Tabellenführer aus Ratzeburg unter Druck. Die SG Sarau/Bosau hatte den VfL Oldesloe, der kommenden Sonnabend noch ein Nachholspiel in Vorwerk austragen soll, zu Gast und blieb am Ende trotz Halbzeitrückstands siegreich.

Die Stimmen nach den Spielen

SV Hamberge – SC Rapid Lübeck 0:2 (0:0)

Kambiz Tafazoli (Hamberge): „Glückwunsch an Rapid zum Sieg. Wir verlieren heute, weil das Spielglück leider nicht auf unserer Seite war. Ärgerlich dazu, dass beim 0:1 nicht alles ganz „rein“ war. So bitter das auch ist, ändern können wir es nicht mehr. Ponomarenko wünschen wir eine gute Besserung und hoffen, dass die Verletzung nicht schlimm ist.“

- Anzeige -

Christian Arp (Rapid): „Das war ein hartes Stück Arbeit heute gegen eine zweikampfstarke und motivierte Truppe aus Hamberge. In den ersten 60 Minuten hatte der Gastgeber genauso wie wir die Chance, in Führung zu gehen, was dann zu Beginn des letzten Drittels der Partie allerdings uns vorbehalten war. Eine große Torchance des Gegners vereitelte unser Torwart Stefan Ponomarenko beim Stand von 0:0 sehr mutig und musste anschließend mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch per RTW direkt ins Krankenhaus gebracht werden. Wir drücken die Daumen und hoffen auf eine weniger schlimme Diagnose. Nach der Führung traten wir etwas befreiter, souveräner auf und ließen auch im Spiel gegen den Ball immer weniger zu. Letztendlich hätte das Spiel auch unentschieden ausgehen können. Von daher freuen wir uns, uns mit einem weiteren zu Null Sieg und ungeschlagen in die Winterpause verabschieden zu können und übergeben das Staffelholz für morgen an Ratzeburg.“

SG Sarau/Bosau – VfL Oldesloe 2:1 (0:1)

Robertino Borja (Sarau/Bosau): „Das war ein hart erkämpfter Sieg. In der 1. Halbzeit haben wir uns noch schwer getan, haben aber drei 100-prozentige Chancen um in Führung zu gehen. 2. Halbzeit haben die Jungs super gefightet und haben das Spiel am Ende auch verdient gedreht.“

Björn Kuhlenkamp (Oldesloe): „Wir können das Spiel sehr gut einordnen. Uns fehlten Kapitän Burmeister, die Vizekapitäne Balschun und Schacht, der gleichzeitig mit Abstand Topscorer der Vorsaison war, Toptorschütze der Vorsaison Kallenbach, aktueller Toptorschütze Kübler. Dazu Lübben, Szymczak, Regenthal plus unsere Langzeitausfälle. Stattdessen eingewechselt: Ruge mit ersten Minuten nach Meniskusriss, grad reaktivierter Baumann und Mohammadi aus der Zweiten. Zwei Spieler aus der Startelf haben Donnerstag das Training noch krank verpasst. Die Jungs, die da waren, haben alles reingeworfen. Jeder war heute für den Nebenmann da. Es war kein hochklassiges Spiel, aber wir hätten die Partie nach der Halbzeitführung sicherlich auch gewinnen können. Liegen gelassene Punkte ziehen sich durch die Saison. Wir haben insgesamt einfach zu wenig Zähler für unser Leistungsvermögen. Aber die Punkte werden kommen, wenn wir so weiterarbeiten.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Der 16. Spieltag (16. – 20.11.)

TSV Eintracht Groß Grönau – SV Azadi Lübeck 4:3
SV Hamberge – SC Rapid Lübeck 0:2
SG Sarau/Bosau – VfL Oldesloe 2:1
TSV Lensahn – Ratzeburger SV (So., 14 Uhr)
TSV Trittau – SVG Pönitz (15 Uhr)
TuS Hoisdorf und VfL Vorwerk spielfrei

Die Tabelle

1.Ratzeburger SV1367 : 1333
2.SC Rapid Lübeck1448 : 1132
3.SVG Pönitz1329 : 2023
4.VfL Vorwerk1234 : 3222
5.TSV Eintracht Groß Grönau1331 : 2820
6.TSV Trittau1328 : 3320
7.SG Sarau/​Bosau1333 : 3315
8.SV Azadi Lübeck1334 : 5415
9.SV Hamberge1320 : 2813
10.VfL Oldesloe1232 : 4412
11.TSV Lensahn1222 : 4310
12.TuS Hoisdorf1316 : 556
13.SSV Pölitz zg.00 : 00
13.TSV Neustadt zg.00 : 00

Schaut ihr euch die WM 2022 in Katar an?

  • Nein, ich schaue mir die WM gar nicht an (28%, 429 Votes)
  • Ja, ich schaue mir die meisten Spiele an (25%, 394 Votes)
  • Ja, aber nur die deutschen Spiele (19%, 291 Votes)
  • Die WM ist mir völlig egal (18%, 272 Votes)
  • Ich bin noch unentschlossen (10%, 162 Votes)

Total Voters: 1.548

Loading ... Loading ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here