Der VfB Lübeck II will in die Erfolgsspur zurück. Foto: sr

Lübeck – In der Abstiegsrunde wird noch bis Ende Mai um Punkte für den Klassenerhalt gespielt. Doch auch an diesem Wochenende hat kein Team etwas zu verschenken, sind acht Oberligisten im Einsatz. Für die Südvertreter in der Oberliga heißt es dabei reisen, muss man auswärts antreten. Da man noch nicht weiß ob es 3 oder doch 4 Absteiger gibt (falls Todesfelde nicht in die Regionalliga aufsteigt), muss man schon ein bisschen den Rechenschieber benutzen. Klar ist allerdings, dass bei einem Sieg des FC Dornbreite gegen  den SV Frisia 03 die Lübecker wohl durch sind. Ähnlich schaut es für Preußen Reinfeld aus, die beim Schlusslicht gastieren. Länger zittern muss wohl der VfB Lübeck II, der selbst bei einem Sieg am Wochenende noch in Gefahr schwebt, bei einer Pleite mehr denn je. Ein Wunder benötigt Eutin 08. Doch selbst drei Erfolgserlebnisse der Ostholsteiner in Folge würden wohl nicht mehr ausreichen…

SC Weiche- VfB Lübeck II II (Sa., 13 Uhr)

Nicklas Loose (VfB II): „Wir müssen an unsere Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen, fleißig arbeiten, laufen und den Kampf annehmen. Auch die Offensivkraft gilt es beizubehalten, allerdings müssen wir unsere Defensive stärken.“

- Anzeige -

TSV Altenholz – Eutin 08 (Sa., 14 Uhr)

Eddy Schultz (Eutin): „Wir können ja mittlerweile befreit aufspielen, sind in den Planungen für die kommende Saison 2022/2023 und versuchen viele Spieler zu halten, um nächste Saison wieder angreifen zu können. Zunächst wollen wir jetzt gewinnen, auch am Dienstag gegen Kronshagen. Danach schauen wir mal was dabei herauskommt. Wir werden alles versuchen um drin zu bleiben, wenn wir das aber nicht schaffen, dann ist das so.“

TSV Kronshagen – Preußen Reinfeld (Sa., 14 Uhr)

Pascal Lorenz (Preußen): „Alles auf Sieg. Man merkt das Kronshagen verunsichert ist, die sind in einer Selbstfindungsphase. Die haben allerdings auch nichts zu verlieren, die sollte man nicht unterschätzen. Wir wissen aber, dass wir mit einem Sieg durch sind und wollen natürlich das Spiel nun gewinnen.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

SV Frisia 03 – FC Dornbreite (So., 15 Uhr)

Sascha Strehlau (FCD): „Zwei Spiele stehen für uns noch an und beide gegen Frisia Lindholm. Unsere gezeigten Leistungen in der Abstiegsrunde stimmen uns positiv, wir fahren mit Selbstverauen dorthin um zu punkten. Fehlen wird uns nur Marvin Worreschck aufgrund von Urlaub.“

Schafft der HSV gegen Hertha BSC den Aufstieg in die Bundesliga?

  • Ja, der HSV schafft es (81%, 1.251 Votes)
  • Nein, Hertha BSC setzt sich durch (19%, 287 Votes)

Total Voters: 1.538

Loading ... Loading ...

Tabelle:

1.PSV Neumünster1536:1734
2.SC Weiche Flensburg 08 II1430:1925
3.Preußen Reinfeld1426:1623
4.FC Dornbreite1432:2523
5.VfB Lübeck II1326:1821
6.SV Frisia 031328:2819
7.TSV Altenholz1415:3715
8.Eutin 081312:2211
9.TSV Kronshagen126:291

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.