- Anzeige -
StartBundesligaVfB LübeckVfB Lübeck:  Letztes Heimspiel auf der Lohmühle – Drittligaaufsteiger plant keine Verabschiedungen

VfB Lübeck:  Letztes Heimspiel auf der Lohmühle – Drittligaaufsteiger plant keine Verabschiedungen

-

Lübeck – Die Spielzeit 2022/2023 in der Regionalliga Nord neigt sich dem Ende entgegen. Am 27. Mai steigt in der vierthöchsten Spielklasse Deutschlands der letzte, der 36. Spieltag, werden letzte Entscheidungen vor allem beim Thema Abstieg, beziehungsweise der Teilnahme an der Abstiegs-Relegation fallen. Der VfB Lübeck kann diesem Tag entspannt entgegenschauen, zumal der Aufstieg in die 3. Liga schon längere Zeit feststeht. Zunächst heißt es nun aber erst einmal am Sonnabend (14 Uhr), Gast auf der Lohmühle ist dort der abstiegsbedrohte SSV Jeddeloh, noch das letzte Heimspiel erfolgreich über die Bühne zu bringen.

Vertagt

Oft wird der letzte Heimauftritt in einer Spielzeit zum Anlass genommen, sich auch von Spielern, mit dem der gemeinsame Weg im Sommer endet, gebührend zu verabschieden. An der Lohmühle ist so etwas laut Sebastian Harms aber nicht geplant. „Das wird am Sonnabend nicht passieren. Es gibt da auch keine Zeitschiene, ist ein jetzt ein dynamischer Prozess von Kaderplanung, von letzten Eindrücken. Da gibt es kein Fahrplan, wir schauen wie sich das entwickelt, werden dann sehen, dass wir die Jungs, die uns dann vielleicht verlassen, vernünftig verabschieden. Wann und in welchem Rahmen das passiert, steht jetzt aber noch nicht fest.“

Anzeige

Kandidaten

Beim VfB Lübeck laufen u.a die Verträge von Vjekoslav Taritas (Foto), Jan Lippegaus, Eric Gründemann, Lasse Jetz, Fawaz Kassimou und Mats Facklam aus.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.