Fans des 1. FC Nürnberg. Foto: Banzer

Ingolstadt – Das Finale der Profi-Saison 2019/20 ist am Sonnabend in Bayern. Der FC Ingolstadt 04 hat es im Relegationsspiel zur 2. Liga mit dem Landesrivalen 1. FC Nürnberg zu tun. Um 18.15 Uhr ertönt der Anpfiff im Sportpark des Drittligavierten.

Nürnberger legte Grundstein für den Club

Die Franken haben sich im Hinspiel am vergangenen Dienstag eine komfortable Ausgangsposition geschaffen gewannen durch zwei Treffer von Fabian Nürnberger mit 2:0 (2:0). Die Gastgeber müssen also etwas tun, damit sie es in die 2. Bundesliga schaffen.

Nürnberg hofft auf zweiten Satz, Ingolstadt auf Wunder

„Ich sehe keine Anzeichen, dass jemand glauben könnte, dass wir da schon durch sind. Der erste Satz ist gespielt, die Grundlage ist gelegt, mehr nicht“, sagt Club-Trainer Michael Wiesinger. Sein Gegenüber Tomas Oral hofft: „Jeder, der den Fußball kennt, weiß, dass es in viele Richtungen immer wieder Sensationen gibt. Aber wenn wir ehrlich zu uns sind, ist es schon eine Situation, die brutal schwer ist.“