Foto: Jens Upahl

Schönberg – Am Sonntag war der SV Pastow in Schönberg am 7. Spieltag in der Fußball Verbandsliga zu Gast – sicherlich kein alltägliches Spiel, denn sowohl die Heim-, als auch die Gastmannschaft hatten nach dem letzten Wochenende etwas gutzumachen; bekanntlich musste sich der FC 95 in Wismar mit 1:4 geschlagen geben, Staffelfavorit Pastow verlor auf heimischem Geläuf sogar mit 1:5.

Somit entwickelte sich bereits von Beginn an ein intensives Spiel auf tiefem Boden und der SV Pastow zeigte von Beginn an seine Qualität. Bereits in der 4. Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung durch einen verwandelten Elfmeter durch Johannes Grahl in Führung – Torhüter Przemyslaw Szymura war beim platziert getretenen Schuss machtlos.

- Anzeige -

Im Anschluss übernahmen die Gäste das Kommando im Palmberg-Stadion und wussten mit Zweikampfstärke, aber auch mit einem gefälligen Kombinationsspiel zu überzeugen. Die Schönberger wirkten teilweise planlos, liefen den Gästen nur hinterher und schafften es nicht, ihr Spiel aufzuziehen und den Gegner damit unter Druck zu setzen – im Gegenteil: die Manthey-Elf wurde durch Pastower Konter mehrfach düpiert und in der 18. Minute traf der bärenstarke Tony-Glen Siegmund zum hochverdienten 0:2.

Die Gastgeber waren zur Halbzeit mit diesem Ergebnis noch sehr gut bedient.

Nach der Pause arbeitete sich der FC 95 in die Partie hinein und zeigte Biss und Leidenschaft! Nach der Umstellung der Vierer- auf eine Dreierkette lief es besser bei den Gastgebern und man erspielte sich langsam die Feldüberlegenheit und einige Chancen.

In der 60. Spielminute fiel dann endlich der Anschlusstreffer durch den emsigen Marcel Nagel – die Schönberger drehten weiter auf und der Gegner hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen. Riesenjubel dann schließlich in der 76. Minute als Andy Gomig mit einem herrlichen Schuss von der linken Seite zum Ausgleich traf.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Der Siegtreffer wollte den Maurine-Kickern nicht mehr gelingen; nüchtern gesprochen wäre das nach der 1. Halbzeit allerdings auch des Guten zuviel gewesen.

Der SV Pastow zeigte eine starke Leistung und wird seinen Ambitionen auf die Spitzengruppe der Liga in Schönberg gerecht. Aber auch der FC 95 kämpfte sich nach erschreckend schwachem Beginn in die Partie, zeigte Charakter und bleibt im heimischen Stadion ungeschlagen.

Die Mannschaft des FC Anker Wismar musste sich bei ihrem Auswärtsspiel beim SV Waren 09 mit einem torlosen Remis zufriedengeben.

Die Spiele des 7. Spieltags

Schwerin – Kühlungsborn 2:3
Malchow – Güstrow 1:1
Waren – Wismar 0:0
Boizenburg – Neubrandenburg 2:6
FK Rene Schneider – Ueckermünde 2:1
Penzlin – Warnemünde 1:1
Schönberg – Pastow 2:2

Die Tabelle

1.FC Mecklenburg Schwerin716 : 1015
2.Güstrower SC 09718 : 613
3.FC Förderkader Rene Schneider714 : 1213
4.FSV Kühlungsborn717 : 1012
5.FC Anker Wismar 1997711 : 512
6.1. FC Neubrandenburg 04717 : 1212
7.FC Schönberg711 : 1111
8.SV Pastow715 : 1611
9.Penzliner SV79 : 1110
10.FSV Einheit 1949 Ueckermünde78 : 109
11.Malchower SV711 : 127
12.SV Warnemünde Fußball77 : 155
13.SV Waren 0975 : 155
14.SG Aufbau Boizenburg76 : 203