Sereetzer SV und Trainerteam entscheiden über Zusammenarbeit

Frese und Drenckhahn verlängern vorzeitig

Andre Frese (Chefcoach) und sein Co-Trainer Marcel Drenckhahn (Sereetzer SV). Foto: Andreas Schock

Sereetz – Zur Winterpause macht man an der Berliner Straße frühzeitig Nägel mit Köpfen. Der Sportliche Leiter des Sereetzer SV Sebastian Wenchel verkündete exklusive bei HL-SPORTS die Verlängerung der Zusammenarbeit mit dem Trainerteam Andre Frese und seinem Co Marcel Drenckhahn.

Schnelle Entscheidung

Wenchel sagt: „Nach einem kurzen “Köpfe zusammenstecken“ zwischen Andre, Marcel und mir, stand schnell fest, dass alle Seiten sehr zufrieden miteinander sind und wir die gute Arbeit der letzten Monate gern fortsetzen wollen. Andre und Marcel haben uns die Zusage bis mindestens 30. Juni 2024 gegeben. Uns ist wichtig, dass wir uns kontinuierlich entwickeln, verlässlich mittelfristig denken und planen. Vor dem Hintergrund der letzten Monate, den letzten Wochen ist deutlich die Handschrift des Trainerteams zu erkennen. Durch die Spielvorbereitung, die Trainingsgestaltung, die Beteiligung und der Freude, mit der die Spieler an die Aufgaben gemeinsam herangehen, bleiben “wenig Wünsche“ offen. Unser Trainerteam trägt das Sereetzer Fußballherz seit Kindheitstagen in sich und wir sind froh, dass sie mit uns den gemeinsamen Weg in Ihrer wichtigen Funktion weiter gehen werden, um u.a. wieder eine Top-Adresse im regionalen Fußball zu werden.“

- Anzeige -

Schaut ihr euch die WM 2022 in Katar an?

  • Nein, ich schaue mir die WM gar nicht an (28%, 429 Votes)
  • Ja, ich schaue mir die meisten Spiele an (25%, 394 Votes)
  • Ja, aber nur die deutschen Spiele (19%, 291 Votes)
  • Die WM ist mir völlig egal (18%, 272 Votes)
  • Ich bin noch unentschlossen (10%, 162 Votes)

Total Voters: 1.548

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Wird geladen ... Wird geladen ...

Frese seit einem Jahr Cheftrainer

Für Frese geht es also in die Jahre drei und vier als verantwortlicher Übungsleiter des Landesligisten. Er übernahm den SSV als Interimstrainer im September vor einem Jahr und wurde fast vor einem Jahr zum Cheftrainer befördert. Er sagt; „Marcel und ich freuen uns über das in uns gesetzte Vertrauen und auf die weitere Zusammenarbeit mit der Mannschaft, sowie dem gesamten Umfeld um Betreuer Michael Heinrich, “Finch“, “Matti“ und Abteilungsleiter Marco Harms. Die Mannschaft hat sich in dem letzten Jahr gut entwickelt und wir freuen uns darauf, weiter mit ihr zusammenarbeiten und die nächsten Schritte in der Entwicklung zu machen.“

Viereinhalb Monate Winterpause

Für die Ostholsteiner ist bereits Winterpause. Am kommenden Wochenende sind sie spielfrei und erst 18. März des kommenden Jahres wieder im Punktspielbetrieb. Dann empfangen die Sereetzer den Breitenfelder SV.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.