Setzt sich die Spitze weiter ab?

SG Oering-Seth will die Abstiegsplätze verlassen

Fußball. Foto: sr

Todesfelde- Die Verbandsliga Süd-West geht an diesem Wochenende in den vorletzten Spieltag vor der langen Winterpause durch. Bereits am heutigen Freitag empfängt der Spitzenreiter SV Todesfelde II den Leezener SC zum Derby. Anstoß ist um 20 Uhr. Der ärgste Verfolger der Todesfelder, der WSV Tangstedt reist am Sonntag zur TuS Hartenholm. Der SSC Phoenix Kisdorf ist weiterhin Lauerstellung und will den Kontakt nach oben nicht verlieren. Die Kisdorfer reisen zu Fetihspor Kaltenkirchen. Der TSV Bargteheide erwartet am Sonnabend den SV Wasbek. Der SC Rönnau 74 möchte am Sonntag endlich seinen ersten Auswärtssieg einfahren. Im Keller will die SG Oering-Seth wichtige Punkte sammeln und mit einem Sieg gegen den VfR Horst von den Abstiegsplätzen kommen.

Die Stimmen vor den Spielen

Fetihspor Kaltenkirchen – SSC Phoenix Kisdorf (Sa., 13 Uhr)

Dominik Fseisi (Kisdorf): „Das nächste schwere spiel steht an. Wir dürfen zu den formstarken Kaltenkirchenern und treten auf Kunstrasen an. Wir werden alles geben, um etwas Zählbares mit zu nehmen. Wir haben keinen Druck und können frei aufspielen..“

- Anzeige -

TSV Bargteheide – SV Wasbek (Sa., 15 Uhr)

Marc Rieger (Bargteheide): „Wir werden auf einen Gegner treffen, der sehr tief stehen wird. Wir müssen das Spiel gestalten und müssen unsere Chancen nutzen. Unser klares Ziel ist natürlich die drei Siegpunkte zu holen.“

TuS Krempe – SC Rönnau 74 (So., 14 Uhr)

Sören Warnick (Rönnau): „Wir wollen unseren positiven Trend weiter gehen und spielen natürlich auf Sieg. In Krempe wird es eine schwierige Aufgabe, da wir bisher eine schlechte Auswärtsbilanz haben und Krempe muss gewinnen. Es wird Zeit, dass wir Auswärts endlich drei Punkte mitnehmen und nach Rönnau bringen. Wir sind Stabil und wissen worauf es ankommt.“

TuS Hartenholm – WSV Tangstedt (So., 14 Uhr)

Marius Kirstein (Hartenholm): „Im letzten Heimspiel diesen Jahres erwartet uns mit Tangstedt ein richtiges Brett. Kein Zufall, dass der Gegner bisher ungeschlagen ist und zu den Favoriten auf den Aufstieg zählt. Nach Verletzungen & Krankheit hoffen wir den ein oder anderen Spieler bis Sonntag wieder mit an Bord zu bekommen, um dann alles reinzuwerfen was geht. Wir freuen uns auf eine intensive Partie.“

Kevin Steen (Tangstedt): „Wir haben wirklich Lust aufs Wochenende. Und werden fokussiert an die sache rangehen und 110% geben.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

SG Oering-Seth – VfR Horst (So., 14 Uhr)

Yorck Männich (Oering-Seth): „.“

Der 14. Spieltag

SV Todesfelde II – Leezener SC (Fr, 20 Uhr)
Fetihspor Kaltenkirchen – SSC Phoenix Kisdorf (Sa, 13 Uhr)
TS Einfeld – SG Elmenhorst/Tremsbüttel 14 Uhr
TSV Bargteheide – SV Wasbek (15 Uhr)
TuS Hartenholm – WSV Tangstedt (So., 14 Uhr)
TuS Krempe – SC Rönnau
SG Oering-Seth – VfR Horst

Die Tabelle

1.SV Todesfelde II1444 : 1733
2.WSV Tangstedt1333 : 1031
3.SSC Phoenix Kisdorf1437 : 2326
4.TSV Bargteheide1444 : 2525
5.SC Rönnau 741420 : 1924
6.TuS Hartenholm1432 : 2222
7.Fetihspor Kaltenkirchen1430 : 2122
8.SG Elmenhorst /​ Tremsbüttel1427 : 2920
9.VfR Horst1329 : 2617
10.Leezener SC1425 : 3615
11.SG Oering-Seth1432 : 4214
12.TuS Krempe1413 : 3412
13.TS Einfeld1423 : 488
14.SV Wasbek1427 : 646

Schaut ihr euch die WM 2022 in Katar an?

  • Nein, ich schaue mir die WM gar nicht an (28%, 429 Votes)
  • Ja, ich schaue mir die meisten Spiele an (25%, 394 Votes)
  • Ja, aber nur die deutschen Spiele (19%, 291 Votes)
  • Die WM ist mir völlig egal (18%, 272 Votes)
  • Ich bin noch unentschlossen (10%, 162 Votes)

Total Voters: 1.548

Wird geladen ... Wird geladen ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.