SHFV: Sechs Präsidiumsämter neu besetzt, aber eine wichtige Person scheidet aus

Klaus Schneider stellt sich nicht mehr zur Wahl

SHFV-Spielausschussobmann Klaus Schneider
Foto: Lobeca/Raasch

Malente – Auf dem 47. ordentlichen Verbandstag des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV) am Sonnabend im Uwe Seeler Fußball Park in Malente haben die Delegierten SHFV-Präsident Uwe Döring wieder ihr Vertrauen geschenkt. Damit wird auch die kommende Legislaturperiode des SHFV unter dem 62-jährigen Kieler geleitet. Neben dem Präsidenten Uwe Döring, den Geschäftsführern Dr. Tim Cassel und Tobias Kruse, gehören dem neuen geschäftsführenden Präsidium, deren Mitglieder im Rahmen des Verbandstages ebenfalls gewählt worden sind, folgende Vizepräsidenten an:

  • Vizepräsident Finanzen: Wolfgang Liethmann (seit 15.6.2019)
  • Vizepräsident Spielbetrieb: Sönke Anders (neu in diesem Amt)
  • Vizepräsident Qualifizierung und Schiedsrichter: Norbert Richter (neu im Amt)
  • Vizepräsident Zukunftsentwicklung: Hans-Carsten Todt (neu im Amt)
  • Vizepräsident für Kreisbelange: Henning Peitz (neu im Amt)
  • Vizepräsident Soziales: Navina Omilade (neu im Amt)
  • Vizepräsidentin Diversität und Gleichstellung: Sabine Mammitzsch (neu in diesem Amt)
SHFV-Präsident Uwe Döring wurde wiedergewählt. Foto: Lobeca

Ablauf

Unter den Augen von Ehrengästen wie DFB-Schatzmeister Stephan Grunwald und LSV-Präsident Hans-Jakob Thiessen wurden außerdem die Mitglieder des neu gegründeten „Jungen Präsidiums“ des SHFV gewählt. Mit Jenny Anthony, Nele Steffensen, Linus Krebs und Janik Lange wurden vier Vorsitzende in das Gremium gewählt, welches ab sofort überfachliche innovative Impulse geben soll und für die Nachwuchsgewinnung und -förderung für das Ehrenamt im SHFV verantwortlich zeichnet. Je eine weibliche und ein männlicher Vorsitzende/r sind zukünftig stimmberechtigte Mitglieder des SHFV-Präsidiums.

- Anzeige -

Auf geht’s

„Wir blicken voller Zufriedenheit auf den Verbandstag zurück. Es ist wieder einmal mehr deutlich geworden, mit welcher geschlossenen Teamleistung wir die vergangene Legislaturperiode, die durch die Pandemie maßgeblich beeinflusst war, gemeistert haben. Jetzt freuen wir uns darauf, in einem neuformierten Team anstehende Aufgaben und Herausforderungen anzugehen“, zeigte sich SHFV-Präsident Döring im Anschluss des Verbandstages zufrieden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ehrungen

Im Rahmen des Verbandstages wurden verdiente Mitglieder der Fußballfamilie ausgezeichnet. SHFV-Ehrenpräsident Hans-Ludwig Meyer erhielt die DFB-Ehrenspange aus den Händen von DFB-Schatzmeister Stephan Grunwald. Damit wurde der ehemalige SHFV-Präsident für sein jahrzehntelanges Engagement auf bundesweiter Ebene im Sinne des Fußballsports ausgezeichnet. Zudem erhielt er die Ehrenspange des Norddeutschen Fußball-Verbandes und wurde zum Ehrenmitglied des NFV ernannt. Darüber hinaus erhielt Sönke Anders die DFB-Verdienstnadel aus den Händen von SHFV-Präsident Uwe Döring und wurde damit für seine Verdienste ausgezeichnet.

Hans-Ludwig Meyer (Ex-Präsident des SHFV) wurde geehrt. Foto: Lobeca/Schlikis

Neuer Spielausschussobmann im Land

Die wohl wichtigste Position im Verband wurde allerdings neu besetzt. Dirk Schröder aus Blekendorf tritt die Nachfolge von Klaus Schneider als Spielausschussobmann für das gesamte Land an. Schneider stellte sich für viele überraschend nicht mehr zur Wahl. Zu HL-SPORTS sagte er: „15 Jahre reichen dann auch erstmal. Wir wissen nicht, was in einem oder drei Jahren ist. Eine Auszeit tut mir auch mal ganz gut.“ Der Lübecker war seit 2007 im Ausschuss, davon über zwölf Jahre als Vorsitzender für die Spielpläne im SHFV zuständig und hatte stets ein Ohr für die Vereine. 1998 begann seine Karriere im Kreisfußballverband Lübeck (KFV).

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.