Da kommt der ESV-Torwart nicht mehr an den Ball... Foto: Lobeca/Raasch
Anzeige

Lübeck – Der Finaltag beim 3. SKANBO-Wintercup steht. Am Sonnabend (1.2.) ist die Sportanlage des Eichholzer SV ab 13.45 Uhr Austragungsort des beliebten Vorbereitungsturniers des Möbelhauses in Wesloe.

ESV-Kapitän will wenigstens den 3. Platz

Der Gastgeber wird seinen Titel nicht verteidigen, denn am vergangenen Donnerstag verlor das Team von Trainer Sebastian Wenchel beim TSV Travemünde mit 1:5. Eichholz trifft im Spiel um Platz 3 auf den TSV Schlutup. ESV-Kapitän Jannik Gerlach sagt zu HL-SPORTS: „Rückblickend auf die erste Halbzeit in Travemünde haben wir es für das erste Spiel ordentlich gemacht. In der zweiten Hälfte haben wir leider alles vermissen lassen, was zum Fußball gehört. Am Sonnabend wollen wir es natürlich besser machen und zuhause den 3. Platz holen. Schlutup ist für mich schwer einzuschätzen, weil sich das Personalkarussell ordentlich gedreht hat. Unterschätzen werden wir sie auf jeden Fall nicht.“

Travemünde zum ersten Mal im Endspiel

Im Endspiel stehen um 15.45 Uhr die Monte-Kicker und der FC Schönberg 95. Hier sagt Travemündes Kapitän Manuel Mielke: „Wir freuen uns erstmal, dass wir es zum ersten Mal ins Finale des Skanbo-Cups geschafft. Wir wollen im Finale einen attraktiven Fußball zeigen und versuchen das Spiel möglichst offen zu gestalten. Im Finale ist alles möglich und jeder kann gewinnen, aber die Favoritenrolle sehe ich beim FC Schönberg 95. Sie spielen eine überragende Halbserie und haben mit Abstand die beste Abwehr und den besten Sturm in ihrer Liga. Ich freue mich auf interessantes Finale.“

Schönberg will den Pokal

95-Kapitän Erik Schameitke: „Unser Ziel ist es den Skanbo-Cup zu gewinnen. Die Zuschauer dürfen sich auf ein packendes Duell auf Augenhöhe freuen. Die letzten beiden Vergleiche endeten 1:0. Einmal gewann Travemünde und einmal gewannen wir. Es war jeweils in der Sommervorbereitung. Ich wünsche allen Beteiligten ein faires und verletzungsfreies Finale.“

Premiere beim SKANBO-Wintercup

Doppel-Premiere also beim 3. SKANBO-Wintercup am Sonnabend zu den beiden Begegnungen. Diese Konstellation gab es noch nicht.

Anzeige
FB Datentechnik