So weit gefahren und dann ein Wochenende zum Vergessen

Normen Richter mit fünf Treffern gegen Schönberg

Der FC Anker Wismar musste sich beim SV Siedenbollentin mit 0:1 geschlagen geben. Foto: Knothe

Siedenbollentin –  Von den ersten sechs Auswärtspartien gewann der FC Anker Wismar insgesamt fünf. Nur in Warnemünde begnügten sich die Hansestädter mit einer Punkteteilun. Doch ausgerechnet beim Verbandsliga-Aufsteiger in Siedenbollentin riss diese Serie, denn das Team von Trainer Matthias Fink gab sich mit 0:1 geschlagen. Den FC Schönberg 95 erwischte sogar noch schlimmer. Mit einem 2:6 im Gepäck reisten die Maurine-Kicker aus Penzlin zurück.

Mit Extra-Bus, Fans und Corona-Tests

„Wir müssen diese Pleite akzeptieren. Wir kamen mit den widrigen Platzverhältnissen einfach nicht zurecht und scheiterten am Ende an der Kampfkraft der Hausherren. Wir hatten genügend gute Tormöglichkeiten, aber alle wurden vergebe. Wir hätten wohl noch länger spielen können, ohne zu treffen. Das ist schade für die mitgereisten Anhänger“, so Ankertrainer Fink. Die Wismarer Verantwortlichen hatten für ihre Fans einen Extra-Bus gechartert. Auf Grund der Corona-Situation hatten sich Spieler und alle Verantwortlichen vor der Abfahrt einem Corona-Test unterzogen.

- Anzeige -
Paul Raffel (Anker Wismar) hatte in dieser Szene die Riesenchance zur Führung. Foto: Knothe

Nötig tat die Niederlage für die Ankercrew aber nicht, obwohl Coach Fink mit Gordon Grotkopp, Dennis Martens und Nico Billep gleich drei ganz wichtige Spieler fehlten. Die Hausherren begannen auf dem sehr schlechten Untergrund sehr offensiv und hatten in der 2. Minute durch einen Freistoß eine gute Gelegenheit, doch Seide im Gäste-Kasten parierte. Ein angebliches Abseitstor von Mannschaftskapitän Bode und ein Distanzschuss aus 25 Metern über die Latte des SVS-Tores prägten die nächsten Minuten. Urplötzlich dann die Führung der Platzherren, als Kuhl von 22 Metern abzog und die Kugel unten links im Wismarer Gehäuse einschlug. In der 38. Minute setzte Nehls einen gefühlvollen Freistoß von Rodrigues über die Latte, die nächste gute Ausgleichsmöglichkeit der Hansestädter.

Nach dem Seitenwechsel wurde es immer mehr ein Spiel auf ein Tor, auf des der Gastgeber. Plawan und Raffel hatten gegen den heiß kämpfenden Aufsteiger noch drei weitere „Riesen“, am Ende jubelte dann aber doch das Team von Trainer Mathias Weylo.

Während der FC Anker den Tabellenletzten SV Waren 09 am nächsten Sonntag empfängt, muss Siedenbollentin beim an diesem Wochenende arg gebeutelten Team des FC Schönberg 95 antreten.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Pleitefahrt für FC 95

Bis zur 67. Minute hielt der FC Schönberg die Partie in Penzlin offen, denn nach dem 2:3-Anschlusstreffer durch Dennis Wehrendt hofften die Maurinestädter zumindest auf einen Zähler beim heimstarken PSV. Doch dann brach es doch noch über das Manthey-Team hinein. Normen Richter fügte seinen beiden Treffern im Vorfeld noch einen lupenreinen Hattrick hinzu, so dass sich der FC 95 am Ende klar mit 2:6 geschlagen gab.

„Eine auch in der Höhe verdiente Niederlage gegen Penzlin. Leider haben wir den Gegner mehrmals dazu eingeladen, einfache Tore gegen uns zu schießen. Wir wünschen Penzlin alles Gute für den weiteren Saisonverlauf“, so das Fazit von Schönberg-Trainer Thomas Manthey.

Der 12. Spieltag (19./20.11.)

FC Neubrandenburg – Malchower SV 1:1
Güstrower SC – SG Aufbau Boizenburg 3:1
Einheit Ueckermünde – FSV Kühlungsborn 0:1
FSV Bentwisch – SV Pastow 0:1
SG Dynamo Schwerin – FC Förderkader René Schneider 2:1
SV Waren 09 – SV Warnemünde 2:4
SV Siedenbollentin – FC Anker Wismar 1:0
Penzliner SV – FC Schönberg 6:2

Die Tabelle

1.SV Pastow1230 : 829
2.SG Dynamo Schwerin1233 : 1525
3.1. FC Neubrandenburg 041225 : 1125
4.FC Anker Wismar1235 : 1323
5.Penzliner SV1228 : 2622
6.FSV Einheit 1949 Ueckermünde1228 : 1321
7.FC Förderkader Rene Schneider1227 : 1720
8.FC Schönberg1223 : 2519
9.Malchower SV1225 : 2317
10.Güstrower SC1220 : 1816
11.FSV Bentwisch1228 : 3416
12.SV Warnemünde Fußball1220 : 2616
13.FSV Kühlungsborn1217 : 2412
14.SV Siedenbollentin1221 : 3510
15.SG Aufbau Boizenburg129 : 393
16.SV Waren 09126 : 480

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.