Sören Warnick
Foto: Lobeca/Kaben
Anzeige

Rönnau – Die Trainerfrage beim SC Rönnau ist entschieden. „Nach fünf Gesprächen und zwei verbliebenen Kandidaten haben wir uns für folgende Lösung entscheiden“, sagt Liga-Sprecher Thorsten Krämer.

SC Rönnau erhält den Zuschlag

Sören Warnick übernimmt den Verbandsligisten. Der 45-jährige ehemaliger Drittligaspieler, der noch in der Altliga des VfB Lübeck kickt und zuletzt zwei Jahre Pause nach dem FC Dornbreite machte, schlug weitere Angebote von höherklassigen Vereinen ausgeschlagen aus, „um sich für uns zu entscheiden“, so Krämer.

„Optimale Lösung“

„Ich denke wir haben damit eine optimale Lösung gefunden, um den tollen Weg des jetzigen Trainerteams fortzusetzen und weiter zu gehen. Wir freuen uns sehr und sind auch ein wenig stolz, dass Sören sich für uns entschieden hat. Ich denke wir haben ihm das Potential das sportlich und im Umfeld vorhanden ist aufzeigen können. Nun geht es darum die vorhandenen Spieler zu halten und die Mannschaft sinnvoll zu verstärken“, sagt der Rönnauer Fußballchef.

„Projekte machen mich neugierig“

Warnick, der zum Sommer Holger Voß ablöst, sagt zu HL-SPORTS: „Projekte machen mich neugierig und der SC Rönnau bietet eine spannende und interessante Aufgabe. Der Kreis Segeberg hat ein gutes Potenzial und man hat Bock drauf.“

Anzeige