Maximilian Kokot (10, TuS Hartenholm) am Boden im Kampf um den Ball mit Christopher Tim Niklas Porten (24, SC Rönnau 74) und Peter Lennard Koth (26, SC Rönnau 74)

Kisdorf-Spitzenreiter SSC Phoenix Kisdorf hat am achten Spieltag erfolgreich die Tabellenführung verteidigt. Das Team von Dominik Fseisi gewann gegen den SC Rönnau knapp mit 2:1. Bis zur 88. Minute führten die Gäste noch mit 1:0, ehe ein Doppelschlag von Sebastian Böttcher das Spiel drehten. Einen wichtigen Auswärtssieg feierte der TSV Bargteheide beim TuS Hartenholm. Mit 3:2 behielt der TSV die Oberhand. Die Gäste mussten die letzten Minuten mit neun Spielern beenden, da sie sich zwei Platzverweise einhandelten. Für Gastgeber Hartenholm setzte es die dritte Pleite in Serie. Nach zuletzt zwei Siegen musste die SG Oering-Seth eine Niederlage einstecken. Mit 0:2 unterlag die SG dem TuS Krempe.

SSC Phoenix Kisdorf – SC Rönnau 2:1(0:0)

Dominik Fseisi (Phoenix Kisdorf): „Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen starken Gegner, der viel Physis und Tempo auf den Platz gebracht hat. Wir haben etwas gebraucht und hatten einen starken Schramm im Tor. Dann war das Spiel ausgeglichen. Wir bekommen dann ein blödes Gegentor. Hinten raus haben wir etwas mehr P.S weil wir eine starke Bank hatten. Die Jungs wollten den Sieg und haben sich diesen erkämpft. Etwas glücklich, aber trotzdem ein solider Auftritt von uns gegen einen starken Gegner.“

- Anzeige -

Sören Warnick (SC Rönnau 74): „Wir haben in der ersten Halbzeit ein sehr gutes Spiel gemacht und müssen schon nach drei Minuten 2:0 führen. Wir reden hier von zwei Chancen die 100% sind. Leider haben wir diese Chancen wiederholt nicht genutzt. Langsam nervt es! In der zweiten Halbzeit haben wir durch einen Torwartfehler verdient das 1:0 durch Lasse Koth erzielt. Wir müssen dann nachlegen und den Sack zu machen. Es ist leider nicht passiert und dann sind viele Situationen im Spiel gewesen die ich nicht akzeptieren kann. Wir werden und müssen über diese 15 Min. sprechen!“

WSV Tangstedt – TS Einfeld 5:2 (3:0)

Kevin Steen (Tangstedt): „Das Spiel war von uns in den ersten 55 Minuten wirklich sehr stark. Wir hatten eine super Passqualität. Die Zweikämpfe wurden super angenommen. Wir sind mit den ersten Stunde sehr zufrieden. Dann haben wir viel gewechselt und es ist ein wenig unruhig geworden. Aber am Ende haben wir verdient gewonnen.“

TuS Hartenholm – TSV Bargteheide 2:3 (1:2)

Marius Kirstein (TuS Hartenholm): „Eine unnötige Niederlage. Die erste Halbzeit geht Bargteheide verdient in Führung. Die zweite Halbzeit kommen sie einmal vor das Tor und machen das 3:2. Wir müssen unsere individuellen Fehler abstellen, dann gewinnen wir auch wieder Spiele..“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Marc Rieger (TSV Bargteheide): „Es war ein sehr intensives, gutes Spiel von beiden Mannschaften. Wir hatten zu Beginn eine Großchance, die wir ungenutzt ließen. Nach unserer Führung kam Hartenholm besser ins Spiel. Kurz nach der Pause bekommen wir den Ausgleich. Danach war Hartenholm am Drücker, aber wir haben das Tor erzielt. Die letzten Minuten handelten wir uns noch zwei Platzverweise ein. Wir freuen uns, dass wir dieses Spiel gewinnen konnten und können nun voraus schauen auf das nächste Spiel. Dort erwartet uns mit Kisdorf wieder ein starker Gegner.“

SG Oering-Seth – TuS Krempe 0:2 (0:1)

Yorck Maennich (SG Oering-Seth): „Bittere Heimpleite gegen Krempe. Wir sind früh in Rückstand geraten und liefen dem Ausgleich lange hinterher. Dabei vergaben wir allerbeste Chancen. Die Entscheidung fiel dann kurz vor Ende durch einen Konter zum 0:2. Hart für uns ein nach Einmischung des Linienrichters zurückgenommener Strafstoß nach einem Foul an Post.“

Der 8. Spieltag:

Fetihspor Kellinghusen – SV Wasbek 6:0
SSC Phoenix Kisdorf – SC Rönnau 74 2:1
VfR Horst – Leezener SC 5:2
WSV Tangstedt – TS Einfeld 5:2
TuS Hartenholm – TSV Bargteheide 2:3
SG Elmenhorst/Tremsbüttel – SV Todesfelde II 2:1
SG Oering Seth – TuS Krempe 0:2

Die Tabelle:

1.SSC Phoenix Kisdorf827 : 1021
2.WSV Tangstedt723 : 619
3.TSV Bargteheide826 : 1115
4.SV Todesfelde II818 : 1115
5.SG Elmenhorst /​ Tremsbüttel813 : 1113
6.TuS Hartenholm818 : 1212
7.TuS Krempe89 : 1512
8.VfR Horst717 : 1411
9.SC Rönnau 74810 : 1411
10.Fetihspor Kaltenkirchen814 : 1210
11.Leezener SC810 : 208
12.SG Oering-Seth819 : 277
13.TS Einfeld811 : 242
14.SV Wasbek811 : 391

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?
  1.