Spielplan für Lübecker steht – Terminproblem bei Endspiel

VfB Lübeck und 1. FC Phönix im Regionalliga-Schlussspurt

Regionalliga Nord. Foto: Lobeca/Ralf Homburg

Lübeck – Nun stehen sie endlich fest, die Spielpläne der Meister- und Abstiegsrunde in der Regionalliga Nord. Der Nord-Meister trifft in der Relegation auf den Meister der Regionalliga Nordost und auf der anderen Seite müssen mindestens fünf Teams absteigen. In Lübeck bestehen beide Möglichkeiten.

VfB viermal an einem Wochentag plus ein Fragezeichen

Viermal tritt der VfB Lübeck in der Meisterrunde an einem Wochentag an. Dreimal an einem Freitagabend und einmal am Ostermontag. Beim letzten Spieltag gibt es für die Grün-Weißen noch ein Terminproblem, denn am Sonnabend, 21. Mai steht das Landespokalendspiel gegen TSB Flensburg an. Einen Tag danach soll Hannover 96 II in der Liga an die Lohmühle kommen. Die Begegnung muss also noch verlegt werden (siehe unten in diesem Artikel).

- Anzeige -

Kompletter VfB-Plan

Fr., 11.3. Delmenhorst (H, 20 Uhr)
So., 20.3. Hildesheim (A, 15 Uhr)
Sa., 26.3. Bremen II (H, 14 Uhr)
Fr., 1.4. Oldenburg (H, 19 Uhr)
Sa., 9.4. Hannover II (A, 13 Uhr)
Mo., 18.4. Oldenburg (A, 15 Uhr)
Sa., 23.4. Delmenhorst (A, 16 Uhr)
Fr., 29.4. Hildesheim (H, 19.30 Uhr)
Sa., 7.5. Bremen II (H, 14 Uhr)
Heimspiel gegen Hannover II (Termin noch offen)
Sa., 21.5. Landespokalfinale gegen TSB Flensburg

Phönix immer wieder sonntags

Der 1. FC Phönix Lübeck dagegen kämpft um den Klassenerhalt in der 4. Liga. Dabei haben die Adler ihre Heimspiele alle auf sonntags gelegt (HL-SPORTS berichtete). Los geht es bereits heute (5.3.) um 15 Uhr in Rehden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Kompletter Phönix-Plan

Sa., 5.3. Rehden (A, 15 Uhr)
So., 13.3. Jeddeloh (H, 14 Uhr)
So., 20.3. Oberneuland (A, 15 Uhr)
So., 3.4. HSC Hannover (H, 14 Uhr)
So., 10.4. Lüneburg (H, 14 Uhr)
So., 24.4. Rehden (H, 14 Uhr)
Sa., 30.4. Jeddeloh (A, 15 Uhr)
So., 8.5. Oberneuland (H, 14 Uhr)
So., 22.5. HSC Hannover (H, 14 Uhr)
So., 29.5. Lüneburg (A, 14 Uhr)

In Norderstedt ist man verärgert

Ganz schlechte Laune hatte man nach der Spielplan-Veröffentlichung beim FC Eintracht Norderstedt. Normal tragen die Segeberger ihre Heimspiele am Sonntag aus. Nun hat der Norddeutsche Fußball-Verband (NFV) diese allerdings auf den Sonnabend gelegt, weil der FC St. Pauli II im gleichen Stadion spielt und stets am gleichen Wochenende angesetzt wurde. „Wir gucken, ob wir daran noch was ändern können, für den Moment müssen wir jedoch erst einmal damit leben. Das einzige Spiel, was am gewohnten Eintracht-Sonntag stattfindet ist unser erstes Heimspiel gegen den FC Oberneuland Bremen“, teilten die Norderstedter mit.

Terminprobleme bei Landespokalfinalspielen

Der letzte Spieltag der Meister- sowie der vorletzte der Abstiegsrunde wird noch einmal ein anderes Gesicht bekommen. Wie schon weiter oben in diesem Artikel erwähnt, steht mit dem VfB Lübeck ein Finalteilnehmer der Landespokalwettbewerbe fest, kann also am 21./22. Mai nicht spielen. Doch auch Teutonia 05, Altona 93, Eintracht Norderstedt (Hamburg), FC Oberneuland (Bremen), Borussia Hildesheim und SV Drochtersen/Assel (Niedersachsen) sind noch in den jeweiligen Pokal-Wettbewerben ihres Landes vertreten. Es könnte also noch zu weiteren Spielverlegungen kommen. Jürgen Stebani (NFV-Spielplaner) sagt zu HL-SPORTS: „Das ist uns klar und wir wollen das zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, wie wir dann damit umgehen.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.