Selim Sarikoc vom VfL Vorwerk führt die Torjägerliste an
Foto: Lobeca/Raasch
Anzeige

Lübeck – Da waren es nur noch vier und alle anderen schauen zu. Ein Nachholspiel und eine Begegnung aus der Rückrunde sind am Sonntag in der Kreisliga zu bestaunen. Während der Spitzenreiter VfL Vorwerk in Gudow sein Nachholspiel bestreitet, will Verfolger Olympia Bad Schwartau beim Türkischen SV den 2:0-Hinspielsieg am liebsten wiederholen. Bei der schlechtesten Abwehr der Liga könnte man dieses Mal ein torreicheres Spiel erwarten – doch Vorsicht. Die Gastgeber sind zwar „angeknockt“, doch immer für eine Überraschung gut. Das weiß man am Rensefeld auch. In Gudow geht man mit Respekt in die Begegnung gegen Vorwerk. Am Segrahner Berg hat sich allerdings schon die eine oder andere Mannschaft die Zähne ausgebissen. Erst zwei Teams gewannen bei den Lauenburgern. Eine Abschussfreigabe ist zwar durch die Favoriten erteilt, aber ob es dennoch so kommt…?

Stimmen zum Spieltag:

TSV Gudow – VfL Vorwerk (So., 14 Uhr)

Lennart Burmeister (Gudow): „Im letzten Spiel des Jahres haben wir den Spitzenreiter zu Gast, der in der letzten Woche Stockelsdorf einfach mal 6:1 abgeschossen hat. Wir gehen zwar selbstbewusst in diese Partie, denken aber, dass Vorwerk der klare Favorit ist. Verstecken wollen wir uns nicht, denn unsere Offensive ist immer für Tore gut. Wir freuen uns auf unsere Gäste und hoffen auf ein gutes Spiel. Noch mehr freuen wir uns dann auf die Winterpause, um die Akkus voll aufladen zu können.“

Benjamin Schramm (Vorwerk): „Letztes Pflichtspiel 2019 und wir müssen nach Gudow, die nach Anlaufschwierigkeiten immer besser in die Saison gekommen sind. Wir wollen am letzten Spiel anknüpfen und drei Punkte mit nach Vorwerk entführen, dafür haben wir uns nochmal intensiv vorbereitet.“

Türkischer SV – Olympia Bad Schwartau (So., 15 Uhr)

Alex Weiß (Olympia): „Letztes Spiel vor der Pause. Wir müssen nochmal die letzten Kräfte mobilisieren, um das Spiel positiv zu gestalten. Mit einer Einstellung, wie in den letzten Spielen, sollten wir diese schwierige Auswärtshürde aber nehmen können, um so das sehr erfolgreiche Halbjahr positiv abzuschließen.“

PlatzKreisliga SOSpielePunkte
1.VfL Vorwerk1844
2.Olympia Bad Schwartau1843
3.SC Buntekuh1837
4.ATSV Stockelsdorf1835
5.Preußen 09 Reinfeld II1834
6.Ratzeburger SV1933
7.TSV Gudow1830
8.TSV Pansdorf II1828
9.MTV Ahrensbök1728
10.TuS Lübeck1823
11.TSV Kücknitz1921
12.Fortuna St. Jürgen1918
13.TSV Schlutup1913
14.FC Dornbreite II1912
15.Kronsforder SV197
16.Türkischer SV177
Anzeige
AOK