Henrik Sirmais (SV Todesfelde) Peer-Maurice Ehlers (SV Eichede)
Anzeige
Przybyl MeisterMetall

Lübeck – Am 18. Spieltag in der Oberliga ist auch der zuletzt spielfreie FC Kilia Kiel, der in Abwesenheit an der Tabellenspitze abgelöst wurde, mit von der Partie. Der starke Aufsteiger reist zum Oldenburger SV am Sonnabend. Zuvor hofft der TSV Pansdorf nach acht sieglosen Spielen in Folge nun darauf, gegen den VfB Lübeck II endlich den freien Fall zu stoppen. Am Sonntag kommt es zum ewigen Duell zwischen dem SV Todesfelde und SV Eichede, treffen die regionalen Spitzenmannschaften an der Dorfstraße zusammen. Abgerundet wird der Sonntag mit dem Aufeinandertreffen von Grün-Weiß Siebenbäumen und dem FC Dornbreite. Beide Klubs benötigen dringend Zählbares.

TSV Pansdorf – VfB Lübeck II (Sa., 14 Uhr)

Carsten Henck (Pansdorf): „Das Debakel in Flensburg hat uns schwer getroffen. Jetzt erwarten wir mit dem VfB eine junge Truppe, die richtig gut drauf ist. Das macht die ganze Situation nicht leichter. Allerdings glauben wir an den Charakter unserer Mannschaft und trauen ihr zu, sich aus diesem Leistungstal zu kämpfen. Fehlen werden Krüger, Grimm, Hermann, Dietz, Boelke, Böbs (alle verletzt) und Kunert (privat verhindert). Mess und Will kehren nach abgesessener Sperre zurück.“

- Anzeige -

Oldenburger SV – FC Kilia Kiel (Sa., 17 Uhr)

Kevin Wölk (OSV): „Nach dem Sieg in Siebenbäumen wollen wir zu Hause nachlegen. Wir gehen voller Selbstvertrauen in die Begegnung und wollen gewinnen, auch wenn wir gegen die aktuell stärkste Mannschaft der Liga spielen. Wir sind qualitativ stark genug, um diese Partie zu gewinnen. Außer Irmler und Schröder stehen, stand jetzt, soweit alle zur Verfügung.“

SV Todesfelde – SV Eichede (So., 14 Uhr)

Sven Tramm (SVT): „Klüver und Schultz sind weiter verletzt. Eichede kommt zu uns, eine starke Truppe. Trotzdem wollen wir unseren Stiefel spielen und die 3 Punkte in Todesfelde behalten.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Jan Henrik Schmidt (SVE): „Mit Todesfelde erwartet uns der amtierende Meister in Topform. Wir werden aber auf Tofe gut vorbereitet sein, müssen als Team eng zusammenrücken und am Sonntag alles abrufen, um diese schwierige Aufgabe zu meistern. Definitiv fehlen werden die verletzen Miljic, M. Schubring, G. Schubring und Pichelmann (Trainingsrückstand).“

GW Siebenbäumen – FC Dornbreite (So., 14 Uhr)

Thomas Manthey (FCD): „Wir haben letzte Woche gegen einen richtigen guten Gegner verloren. Dennoch hat man gesehen, dass sich unsere Mannschaft weiterentwickelt hat. Und diesen Weg werden wir konsequent weiter gehen – Woche für Woche! Dann werden wir uns Stück für Stück an das „Punkte-Sammeln“ machen. Ob es am Wochenende schon so weit sein wird, werden wir sehen. Siebenbäumen hat viele Spieler mit Qualität, das zeigen auch die letzten Ergebnisse. Das wird Abstiegskampf pur. Ich denke wir wissen ziemlich genau was uns erwartet und das werden wir wie in den letzten Wochen voll annehmen. Wir freuen uns auf das Spiel und werden Vollgas geben. Unabhängig vom Ergebnis: eine Vorentscheidung beim Thema Klassenerhalt fällt für niemanden an diesem Wochenende.“

Weitere Partien:

TSV Bordesholm – Eckernförder SV (Sa., 13.30 Uhr)
Husumer SV – SC Weiche II (Sa., 14 Uhr)
Heider SV – TSB Flensburg (Sa., 14 Uhr)
PSV Neumünster – Inter Türkspor (Sa., 14 Uhr)
Spielfrei: SV Frisia 03

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.