St. Pauli steht überraschend an der Tabellenspitze

Jubel beim FC St. Pauli. Foto: Lobeca/Michael Raasch

In der 2. Bundesliga sind in dieser Saison wahrscheinlich so viele große und namhafte Vereine mit von der Partie, wie das in der Vergangenheit noch nie der Fall gewesen ist. Aus diesem Grund erfährt die 2. Bundesliga in dieser Saison auch besonders viel Aufmerksamkeit und zieht das Interesse von immer mehr Fußballfans auf sich.

Grundsätzlich geht es aber für alle Vereine in der zweithöchsten Profiliga Deutschlands darum eine möglichst gute und erfolgreiche Saison zu spielen. Dabei sind die Ansprüche der einzelnen Vereine aber aufgrund der unterschiedlichen Möglichkeiten sehr unterschiedlich. Wirft man einen blick auf die aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga, dann fällt auf, dass mit dem FC St. Pauli ein Verein an der Tabellenspitze steht mit dem man vor der Saison nicht unbedingt so weit oben gerechnet hat.   

- Anzeige -

St. Pauli führt die 2. Bundesliga vor dem 10. Spieltag an

Am Ende der abgelaufenen Spielzeit landete St. Pauli im Mittelfeld der Tabelle auf einem ordentlichen 10. Tabellenplatz. In dieser Spielzeit haben die Verantwortlichen schon von Anfang an das Ziel gehabt sich in dieser Saison zu verbessern und nach Möglichkeit mit einer besseren Platzierung die Saison 2021/2022 abzuschließen.

Allerdings haben wahrscheinlich selbst die kühnsten Optimisten nicht damit gerechnet, dass die Mannschaft zumindest nach dem 9. Spieltag ganz oben in der Tabelle stehen würde. Umso beliebter sind aktuell Sportwetten, auch auf die kommenden Begegnungen in der 2. Bundesliga werden wieder einige Wetten platziert und von den starken Quoten der Anbieter mit einer deutschen Lizenz profitiert.

St. Pauli steht aber keineswegs unverdient an der Tabellenspitze. Schließlich hat die Mannschaft von Trainer Timo Schultz bereits eine ganze Reihe von hervorragenden Leistungen auf den Platz gebracht. Insgesamt reichte es für die Kiezkicker schon für sechs Siege und ein Remis in der 2. Bundesliga. Demgegenüber gab es erst zwei Niederlagen für den FC St. Pauli. Damit hat St. Pauli schon 19 Punkte auf dem Konto und führt aktuell die Tabelle vor Jahn Regensburg und dem SC Paderborn an.

Aufgrund dieser Konstellation können die Anhänger des Vereins insgeheim von einem Aufstieg ins Fußballoberhaus träumen. Aber die Verantwortlichen von St. Pauli wissen die Situation bei gerade einmal einem Punkt Vorsprung auf den Tabellenzweiten zum jetzigen Zeitpunkt der Saison mit Sicherheit richtig einzuschätzen.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

St. Pauli ist in dieser Saison eine Heimmacht

St. Pauli spielt bisher eine starke Saison und will auch in den kommenden Wochen unbedingt die guten Leistungen weiter bestätigen. Auffällig ist bei St. Pauli allerdings, dass die Mannschaft bei den Auswärtsspielen insgesamt deutlich mehr Schwierigkeiten hat. So gab es für die Kicker vom Kiez auf des Gegners Platz erst einen Sieg und ein Remis, während man sich beide bisherigen Niederlagen bei Auswärtsspielen abgeholt hat. Aufgrund dieser Ergebnisse steht der FC St. Pauli in einer reinen Auswärtstabelle auch nur auf dem 15. Tabellenplatz.

Für den Platz an der Sonne reicht es für St. Pauli also aktuell in erster Linie aufgrund der beindruckenden Heimbilanz. Im Millerntor-Stadion hat die Mannschaft bislang fünfmal in der 2. Bundesliga gespielt und hierbei alle fünf Partien für sich entschieden. Damit ist der FC St. Pauli die einzige Mannschaft in der gesamten Liga, die im eigenen Stadion noch keinen Punkt abgeben musste.

St. Pauli beindruckt daheim mit einer starken Offensive, die in den bisherigen fünf Heimspielen schon 15 Tore erzielt hat. Auf der anderen Seite liefert aber auch die Defensive der Kicker vom Kiez im eigenen Stadion regelmäßig Topleistungen ab und hat insgesamt erst drei Gegentore zugelassen. Generell profitiert St. Pauli auch stark von den Leistungen von Guido Burgstaller, der bereits sieben Tore in dieser Spielzeit erzielt hat und damit in der Torjägerliste immerhin auf dem 4. Rang liegt.

St. Pauli will unbedingt die Auswärtsbilanz verbessern

Besonders viel Freude hat den Fans sicher das Derby am 3. Spieltag gegen den Hamburger SV gebracht. Schließlich setzte sich St. Pauli in diesem Stadtduell am Ende durch eine absolute Energieleistung mit 3:2 durch und behielt die drei Punkte in diesem prestigeträchtigen Derby am Millerntor.

Beim letzten Auftritt vor der Länderspielpause unterstrich St. Pauli einmal mehr seine Heimstärke und setzte sich gegen Dynamo Dresden locker mit 3:0 durch. Am kommenden Wochenende muss der FC St. Pauli aber auswärts antreten und wird versuchen bei den zu Hause noch ungeschlagenen Heidenheimern mit einem zweiten Auswärtserfolg die schwache Auswärtsbilanz aufzubessern und gleichzeitig die Tabellenführung zu verteidigen.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments